Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 25 (2261) Juni 2000
HOHE AUSZEICHNUNGEN
 
WISSENSCHAFTLICHE MASSNAHMEN IM JULI
 
Leader der Sibirischen archaeographischen Schule, Akademiemitglied N.Pokrowskij wurde 70 Jahre alt
 
Das SO RAN-Praesidium spricht seine Glueckwuensche aus.
 
WAHRHEIT UEBER ALLES...
 
 
INTERNATIONALE KONFERENZ ZUM THEMA "REDUZIERUNG DER METHAN-EMISSION"
 
Die zweite internationale Konferenz "Reduzuerung der Methan-Emission" wurde am 19. Juni in Novosibirsker Akademgorodok eroeffnet. Sie steht unter der Aegide der Agentur fuer Umweltschutz der USA und der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie (das Instittut feur Kohle und Kohlenchemie).
 
GROSSE ZUSAMMENKUNFT DER MATHEMATIKER
 
Der IV. Sibirische Kongress fuer angewandte und Industrie-Mathematik (INPRIM-2000) zum Gedenken an Akadedemiemitglied M.A.Lawrentjew.
 
TAGUNG DES SO RAN-PRAESIDIUMS
 
NOVOSIBIRSK -- GENF
 
Gerade wird bei Genf unter Mitwirkung von Wissenschaftlern aus verschiedenen Laendern der Welt ein Beschleunigungs- und Speicherkomplex mit gegenlaeufigen Proton-Proton-Clustern eingerichtet. Das Institut fuer Kernphysik der Sibirischen Abteilung gehoert zur Zahl der Begruender der Methode der gegenlaeufigen Cluster. An der Verwirklichung dieses grossartigen Projekts, dessen Kosten mit den Haushalten einiger Laender vergleichbar sind, beteiligt auch Russland.
 
UNTERSTUETZUNG FUER JUNGE BIOPHYSIKER
 
Die Forschungsstation zur Erforschung des oekolologischen Systems am Schira-See, die seit der Mitte der 90-er Jahre unter der Aegide des Laboratoriums fuer Biophysik der oekologischen Systehme (das Institut fuer Biophysik unter der Leitung von A. Degermenshi) existiert, wurde zu einem Integrationszentrum fuer junge Forscher aus vielen Laboratorien.
 
JAS-2000 - PHYSIK AUF DEM WASSER
 
Die Physiker koennen nicht nur scherzen, sondern auch ueberraschen. Auf einem farbigen Werbugsplakat sind Schoenheiten und Sehenswuerdigkeiten des russischen Nord-Westens sowie eine Karte des komplizierten Mariinsker Systems dardestellt, das ein Teil der Wolga-Ostsee- Wasserstrasse ist. Dieses Plakat informiert auch ueber eine einzigartige Attraktion fuer Touristen: JAS-2000. Der Treffpunkt fuer Teilnehmer einer internationalen Schule fuer Beschleuniger ist Sankt-Petersburg - und zwar der Seehafen, der Motordampfer "Kronstadt".
 
"VON STRABON BIS RETUIM UND WEITER"
 
Fuer den Forscher auf dem Gebiet der Geographi Walerian Afanasjewitsch Snitko (Irkutsk) ist dieses Jahr ein besonderer Lebensabschnitt. Auf einer Versammlung der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie wurde er zum Direktor des Instituts fuer Geographie gewaehlt und ein bisschen spaeter - auf einer Versammlung der russischen Wissenschaftler in Moskau - zum korrespondierenden Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften.
 
BIBLIOTHEKAR VON SPITZENQUALIFIKATION
 
Die Wissenschaftler der Sibirischen Abteilung koennen sich sehr gut verstehen, dass man ohne Information in der Weltwissenschaft nichts erreichen kann. Deshalb ist das Problem der Auswahl der Fachkraefte fuer die oeffentliche wissenschaftlich-technische Staatsbibliothek der Sibirischen Abteilung sehr wichtig. Heute moechten wir unseren Lesern ueber einen der Mitarbeiter dieser Bibliothek - Dmitrij Mironowitsch Zuckerblatt - erzaehlen. Dazu gibt es einen guten Anlass - sein 60-jaehriges Jubilaeum. Dmitrij Mironowitsch bekam eine ausgezeichnete Ausbildung an der Hochschule fuer Kultur und ging freiwillig nach Sibirien. Das passierte im Jahre 1966 - in der Zeit der Enwicklung der oeffentlichen wissenschaftlich-technischen Bibliothek zum regionalen Bibliotheks- und Informationszentrum.
 
ENTWICKLUNG NEUER TECHNIK
 
Am 24. Juni ist der Tag des Erfinders und Rationalisators.
 
"TAIFUN" IN RUSSLAND UND AMERUKA
 
Im Institut fuer Bergbau werden seit vielen Jahren Luftdruck- und Slagmaschinen zum Bohren im Erdboden und zum Einschlagen von Mantelrohren bei der Verlegung des Untergrundkabels entwickelt. Das Institut ist einer der Weltleader auf diesem Gebiet.
 
NEUE AUSGABE...
 
... der "Sibirischen Zeitschrift fuer Umweltprobleme".
 
KOSTBARE GABE VON VORFAHREN
 
Praesentation der Buecher zum Thema "Volkskunstdenkmaeler der Voelker von Sibirien und Fernosten" in der Russischen Staatsbibliothek.
 
DER GROSSE KRIEG...
 
Am 22. 1941 Juni fand der Grosse Vaterlaendische Krieg an...
 
EINE LEGENDARE PERSON...
 
Am 16. Juni starb in Moskau im Alter von 87 Jahren einer der ersten Mitarbeiter des Instituts fuer unorganische Chemie, Profesor Lew Moiseewitsch GINDIN.
 
EIN GROSSER, SCHOENER, GUTMUETIGER MANN...
 
Am 23. Juni war der 40. Tag seit dem Tod unseres Freunds Aleksej Juljewitsch Kerkis. Sein Leben war vom Anfang an eng mit der Wissenschaft verbunden.
 
ZUM GEDENKEN AN A.JU.KERKIS
 
ZUM GEDENKEN AN ALEXANDER NEMIROWSKIJ (1963-1986)
 
 
NACHRICHTEN AUS ALLER WELT
 
RIA-Nachrichten "Rossbusiness-Consulting"
 
AUSSTELLUNG
 
Vom 26. bis bis zum 1. Juli 2000 findet im Haus der Wissenschaftler die Buecherausstellung "Poesie und Prosa in Akademgorodok" statt.
 
RITTERLICHE KAMPFSPIELE
 
Am 11. Juni fand in Akademgorodok der 25. leichtathletischer Lauf zum Gedenken an Walerij Ritsarew (der Name stammt von "Ritsar" - "Ritter") statt. In den letzten 25 Jahren wurde ein gewoehnlicher leichtathletischer Querfeldeinlauf fuer Mitarbeiter des Instituts fuer theoretische und angewandte Mechanik zu einem echten Wettkampf, an dem Sportler aus verschedenen Regionen Sibiriens teilnehmen.