Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 36 (2272) September 2000
NACHRICHTEN
 
 
SITZUNG DES SO RAN-PRAESIDIUMS
 
 
ALLGEMEINE VERSAMMLUNG DES NOVOSIBIRSKER WISSENSCHAFTSZENTRUMS
 
Beschluss des SO RAN-Praesidiums ueber den aktuellen Zustand sowie ueber Aussichten auf die Weiterentwicklung der sozial-wirtschaftlichen Infrastruktur in Novosibirsker Akademgorodok.
 
HAERZLICHE GLUECKWUENSCHE ZUM GEBURTSTAG!
 
JU. Loburz, der fuehrende Spezialist der Abteilung fuer Organisation der wissenschaftlichen Erforschungen der Sibirischen Abteilung sowie der Doktor der physikalisch-mathematischen Wissenschaften, beging im September sein 60-jaehriges Jubilaeum.
 
POLYTECHNISCHE UNIVERSITAET TOMSK: 100-JAEHRIGES JUBILAEUM
 
Die Polytechnische Universitaet Tomsk beging ihr 100-jaehriges Jubilaeum.
 
 
LAWRENTJEW-KONFERENZ
 
Am 19. November 2000 wuerde Akademiemitglied Michail Alexejewitsch Lawrentjew - ein hervorragender Wissenschaftler, Organisator der Wissenschaft, sowie der Held der sozialistischen Arbeit, Leninpreis- und Staatspreis-Traeger, Ehrenbuerger der Stadt Novosibirsk - 100 Jahre alt. Diesem Jubilaeum wird die internationale Konferenz gewidmet, auf der Probleme der Mathematik, Physik und Mechanik behandelt werden. Die Konferenz findet vom 18. bis zum 22. September 2000 in Novosibirsk statt.
 
ANFANG EINER EWIGEN REISE IN DIE MIKROWELT
 
Auf grossen internationalen Konferenzen treffen sich Wissenscahftler verschiedener Forschungsgebiete, in verschiedener Presse erscheinen auch zahlreiche Veroeffentlichungen. Das alles bringt zusaetzliche Informationen, die die Grenzen des bekanntgegebenen Themenbereiches ueberschreiten. Die Konferenz zur Bioinformatik, die vom 7. bis zum. 11. August in Novosibirsk stattfand, war keine Ausnahme...
 
RECHENTECHNOLOGIEN-2000 -- "HEISSE" PROBLEME
 
Am 15. September endete im Institut fuer Rechentechnologien eine Reihe von wissenschaftlichen Massnahmen unter dem Namen "Rechentechnologien -- 2000". Dazu gehoerten das XVII. Seminar zu numerischen Methoden der Zaehfluesigkeit-Mechanik, das XVI. Seminar "Informationstechnologien in den Aufgaben zur mathematischen Modellierung", die XV. Konferenz zur Intervallmathematik sowie die VII. Konferenz zum Thema "Rechenmethoden in den Aufgaben zur Wellenhydrodynamik". Die Eroeffnung hatte am 12. September im Konferenzsaal des Instituts fuer Rechentechnologien stattgefunden.
 
WIRTSCHAFTSFORUM AM BAIKAL-SEE
 
Am 20. September findet im Irkutsker Musiktheater eine feierliche Eroeffnung des wirtschaftlichen Baikal-Forums statt. An diesem Forum nehmen die Leter der russischen Regierung, des Foederationsrates, der Ministerien, regionale Leader und Leiter ueberregionaler Verbaende sowie Europa-Rat- und UNESCO-Vertreter, angesehene Politiker und Unternehmer aus dem Ausland teil. In den offiziellen Begruessungsreden bzw. Vortraegen werden verschiedene Meinungen zum Thema "Sibirien und Fernost in der ueberregionalen und internationalen Kooperation" vorgebracht werden.
 
"UNSERE GERAETE WERDEN DIE BESTEN IN RUSSLAND..."
 
Im Irkutsker Institut fuer Energiesysteme endete das Allrussische Seminar, auf dem Probleme der Entwicklung der Inlandsgeraete zur Kontrolle ueber Hochspannunngsleistungsschalter behandelt wurden. Die Organisation uebernahm das Konstruktionsbuero "Elektrotechnischer Geraetebau", der im Rahmen des Instituts fuer Elektrosysteme existiert.
 
ENERGETIK IM XXI. JAHRHUNDERT
 
Vom 14. bis zum 17. September fand im Melentjew-Institut fuer Energiesysteme die allrussische Konferenz "Energetik Russlands im XXI. Jhrhundert: Probleme und wissenschaftliche Voraussetzungen fuer nachhaltige und sichere Entwicklung" statt. Das Hauptziel der Konferenz besteht darin, gemaess der Schwerpunkte und Hauptprinzipien der energetischen Strategie Russlands bis Jahr 2020 die wichtigsten energetischen Probleme zu analysieren sowie verschiedene Faktoren, Tendenzen und Gesetzmaessigkeiten zu betrachten, die die Entwicklung der Energetik beeinfluessen.
 
INNOVATIONSFORUM IN TOMSK: ALLE INTERESSENTEN WILLKOMMEN!
 
Die Administration des Tomsker Gebiets, die Stadtverwaltung Tomsk, die ueberregionale Vereinigung "Sibirisches Abkommen", der Rektorenrat, die Tomsker Wirtschafts- und Handelskammer sowie das internationale Businesszentrum "Technopark" sind die Organisatoren des dritten internationalen allsibirischen Forums "Aktuelle Probleme der innovativen Wirtschaftsentwicklung", das vom 4. bis zum 6. Oktober 2000 stattfinden soll.
 
ENTWICKLUNG VON PHOSGENLOSEN TECHNOLOGIEN
 
Das Wissenschasfts- und Ingenieurenzentrum "Zeosit" (das Vereinte Institut fuer Katalyse) ist einer der Organisatoren des internationalen Seminars "Phosgenlose Technologien bei der organischen katalytischen Synthese", das in Bulgarien vom 23. bis zum 27. September stattfinden soll.
 
BERATUNG IN AUSTRALIEN
 
Das Institut fuer Wasser- und Umweltprobleme ist eine der fuehrenden wissenschaftlichen Einrichtungen in Russland, die die Dynamik der Kuesten von Meeren sowie der Ufer von Seen, Stauseen und Fluessen untersuchen. Mitarbeiter dieses Instituts bilden die einzige Gruppe, die von der russischen Seite an einem internationalen Projekt im Rahmen der Taetigkeit von US Office of Naval Research teilnimmt. Im Juli fand eine Koordinationsberatung der Projekt-Teilnehmer statt. (Ausser den russischen Forschern gehoeren dazu auch fuehrende Universitaeten aus England, Japan, Australien sowie aus den USA und aus den Niederlanden.)
 
INGENIEURE IM LABORATORIUM UND IN DER PRODUKTION
 
Von Anfang an waren in der Sibirischen Abteilung die Forschungsinstitute mit den Konstruktions- und technologischen Instituten eng verbunden. Aber in den letzten 10 Jahren wurde ein wichtiger Bestandteil dieser Kette - die Wirtschaft - ausgeschlagen. Erst seit diesem Jahr werden Moeglichkeiten einer neuen Zusammenhangs "Wirtschaft - Wissenschaft" diskutiert. Aber diese vagen Perspektiven begeistern erfahrene Entwickler neuer Technik bzw. neuer Technologien gar nicht. Sie rechnen nur mit eigenen Kraefte...
 
"KANONE" FUER FRIEDLICHE ZWECKE
 
Breite Moeglichkeiten der Pneumoimpulsgeneratoren.
 
INS DRITTE JAHRHUNDERT - MIT INTERNET
 
Waehrend des Feierns des 100-jaehrigen Jubilaeums der Tomsker polytechnischen Universitaet wurde ein regionales Zentrum des Internet-Bildung-Verbands eroeffnet, der auf Initiative der Gesellschaft "JUKOS" im Maerz 2000 eingerichtet worden war.
 
VAKANZEN
 
 
SICHERHEIT UND FERNMELDEWESEN IN SIBIRIEN
 
Am 12. September wurden im Ausstellungskomplex "Sibirische Messe" eine Reihe der Ausstellungen eroeffnet, die dem Fernmeldewesen und der Sicherheit gewidmet werden. Das sind die 8. internationale Ausstellung der Nachrichtenmittel, Informationstechnologien und des Fernverkehrs "Sibswjas - 2000", die 2. spezialisierte Ausstellung der Ausruestung, Technologien und Internet-Angebote "Sibinternet-2000" sowie die 9. internationale spezialisierte Ausstellung der Rettungsausruestung "Spassib - 2000".
 
FAST VERGESSENE KLEINIGKEITEN
 
Als das offizielle Datum der Einrichtung der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenscahften gilt der 18. Mai 1957 - der Tag, an dem der bekannte Regierungsbeschluss unterschrieben wurde. Aber die prinzipielle Entscheidung war 2 Wochen vor diesem Termin getroffen worden - auf einer Sitzung des Bueros des Zentralkomitees der KPdSU...
 
SINNLOSE AKTIONEN
 
Wozu streben die "Kaempfer fuer Erhaltung der "gruenen Zone" von Akademgorodok".
 
EINLADUNG ZUR REISE
 
Der Taiga-Fluss Tschet (490 Kilometer) fliesst durch die Krasnojarsk-Region und das Tomsker Gebiet. Da muendet sie in den Fluss Kija, diese - in die Tschulim und der letzte Fluss - in die Ob. In der Vergangenheit - in den Zeiten der buergerlichen Konflikte und der Willkuer - nannte man diesen Ort die "Mariinskaja Taiga". Jetzt, in der Zeit der Freiheit des Wortes - wird die Vergangenheit immer oefter romantisiert...
 
 
GRIGIRIJ GALASIJ, "BAIKALRITTER"...
 
Ein Gespraech mit dem Schrifsteller Walentin Rasputin.
 
ZUM GEDENKEN AN SERGEJ IWANOWITSCH STEPIN
 
Jetzt waere er 60 Jahre alt geworden. Sergej Iwanowitsch starb vor 10 Jahren und heute wollen wir an ihn dankbar gedenken..