Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 7 (2343) Februar 2002
GLUECKWUENSCHE AM TAG DER WISSENSCHAFT
 
 
PRIORITAETSRICHTUNGEN FUER SIBIRIEN
 
Am 7. Februar fand in Novosibirsk, im Informationszentrum des sibirischen foederalen Kreises "Sibirien", eine Pressekonferenz zum Tag der russischen Wissenschaft statt.
 
PREISAUSSCHREIBEN FUER JUNGE FORSCHER: BILANZ GEZOGEN
 
Ende Januar fand eine Sitzung des wissenschaftlichen Expertenrates bei der Administration des Novosibirsker Gebiets statt, auf dem eine Bilanz der Preisausschreiben um den Erwerb der Sonderstipendien der der Administration des Novosibirsker Gebiets fuer das Studienjahr 2001 - 2002 und um die finanzielle Unterstuetzung in den Prioritaetsrichtungen der wissenschaftlichen Taetigkei im Novosibirsker Gebiet gezogen wurde.
 
ACHT TAUSEND NEUGIERIGE
 
Am 8. Februar waren die Tueren der Forschungsinstitute, Mussen und Ausstellungen des Wissenschaftszentrums Novosibirsk fuer alle neugierigen Studenten und Schueler von Novosibirsk geoeffnet.
 
TAG DER OEFFENEN TUEREN IM INSTITUT FUER KERNPHYSIK
 
 
BUECHER VON PHYSIKERN - ZUM ANDENKEN
 
Erfolgreich waren die Tage der russischen Wissenschaft im Institut fuer Halbleiterphysik.
 
GESCHWINDIGKEIT UND SPITZENTECHNOLOGIEN
 
Am Vorabend des Tages der Wissenschaft besuchten Mitarbeiter des Fernsehens und des Informationsdienstes des Novosibirsker Fernsehens das Institut fuer technische und angewandte Mechanik. Sie nahmen einen kurzen Film ueder eine der drei wichtigsten Forschungsrichtungen des Instituts - Aerogasdynamik - und ueber neue Spitzentechnologien (Laser- und Pneumoimpuls- Technologien), die in den lezten Jahren intensiv entwickeln.
 
WO UND WIE WERDEN CHEMIKER AUSGEBILDET
 
Tag der oeffenen Tueren im Institut fuer anorganische Chemie.
 
WISSENSCHAFTLER UEBER WIRTSCHAFT
 
Tag der oeffenen Tueren im Institut fuer Wirtschaftswissenschaften und Organisation der Industrieproduktion.
 
GEHEIMNISSE DER GESCHICHTE
 
Mehr als 450 Gaeste besuchten das Institut fuer Archaeologie und Ethnographie am Tag der oeffenen Tueren. Hier wurden 10 Vorlesungen in Ethnographie, Archaeologie und Palaeontologie gehalten.
 
"MITTELWELT" BEI FOLKLORISTEN
 
Zur Zahl der feierlichen Veranstaltungen zum Tag der Wissenschaft gehoerten im Institut guer Philologie, in der Abteilung fuer Folklore der sibirischen Voelker, verschiedene Ausstellungen, auf denen Buecher, Fotos aus den Expeditionen der Mitarbeiter des Instituts praesentiert wurden, Demonstration der ethnographischen Filme sowie Gespraeche ueber die Folklore der sibirischen Voelker.
 
ZOOLOGIE IST EINE AKTUELLE WISSENSCHAFT...
 
Im Institut fuer Systematik und Oekologie von Tieren fand am 8. Februar der Tag der oeffenen Tueren statt. Das Hauptziel dieser Veranstaltung bestand darin, Oeffentlichkeit ueber Resultate der Arbeit des Instituts zu informieren, die Taetigkeit des Instituts zu propagieren.
 
"BIBLIOTHEK - SEELE DER AKADEMIE"
 
Tag der oeffenen Tueren im der oeffentlichen wissenschaftlich-technischen Staatsbibliothek.
 
TAG DER RUSSISCHEN WISSENSCHAFT IM WISSENSCHAFTSZENTRUM KEMEROWO
 
Am Vorabend des Tages der Wissenschaft fand im Wissenschaftszentrum Kemerowo eine feierliche Sitzung des Praesidiums des Wissenschaftszentrums Kemerowo und des Wissenschaftsrates des Instituts fuer Kohle und Kohlenchemie statt.
 
RUSSLAND BRAUCHT "AMBITIOESE" PROJEKTE
 
Am 8. Februar fand im Praesidium des Wissenschaftszentrum Tomsk - auf der Initiative der Administration des Tomsker Gebiets - eine Pressekonferenz. Mit der Journalisten trafen sich Direktoren der Forschungsinstitute und erzaehlte ueber die Verwirklichung der Strategie der Innovationstaetigkeit.
 
AUSSTELLUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG IN UDMURTIEN
 
Vom 4. bis zum 6. Februar fand in der Hauptstadt von Udmurtien, in der Stadt Ishewsk, die erste Ausstellung der Ausarbeitung der Wissenschaftler der SA RAdW "Neue Materialien und Technologien in der Produktion" statt. Die Ausstellung besuchten mehr als 400 Gaeste.
 
ZUM VIERHUNDERTJAEHRIGEN JUBILAEUM VON TOMSK
 
Am 25. Januar ist in Tomsk ein hervorragendes Ereignis geschehen: die Sitzung der staatlichen Komission fuer Vorbereitung zum Feiern des vierhundertjaehrigen Jubilaeums von Tomsk, das im Jahre 2004 stattfindet.
 
OPTIMISMUS: MIT WARNUNG
 
Ende Januar besuchte der erste Vertreter des Praesidenten der Russischen Akademie der Wissenschaftten, Akademiemitglied G. Mesjaz, das Wissenschaftszentrum Tomsk und besichtigte im Haus der Wissenschaftler die Ausstelling der Ausarbeitungen der akademischen Institute und der Wissenschafts- und Produktionsfirmen. Unser Korrespondent, Viktor Nilow, nahm an der Pressekonferez von Akademiemitglied Mesjaz teil und stellte seine Fragen.
 
FUEHRER IN ALLEM
 
Zum 75-jaehrigen Jubilaeum von korrespondierendem Akademiemitglied Foedor Krendelew (1927-1987).
 
FENSTER DER DURCHSICHTIGKEIT-2
 
Vor drei Jahren hat unsere Zeitung ueber die Ausarbeitung im Institut fuer Halbleiterphysik der wissenschaftlichen Grundlagen der Technologie fuer die Zuechtung der Kadmium-Quecksilber-Tellur- Filme mithilfe der Molekularstrahlepitaxie zur Entwicklung von Geraeten fuer das Warmsehen (Nummer 8, Februar 1999). Der Titel des Artikels war "Fenster der Durchsichtigkeit".
 
"OSTEN - OSTEN"
 
Vom 19. bis zum 21. Februar fand in Novosibirsk (Pansion "Sosnowka") das internationale wissenschaftlich-praktische Seminar "Migration und Erfahrungen auf dem Gebiet der Kooperation von Regionen fuer Festigung der ethnopolitischen Stabilitaet in Eurasien" statt.
 
POTANIN-STIPENDIEN
 
Der Manager der Programme der Organisation "Karitative Potanin-Stiftung" besuchte die Polsunow- Staatsuniversitaet Altai, um ein Abkommen anlaesslich des Stipendienprogramms von V. Potanin abzuschliessen.
 
AUF DEM GEBIET DES URHEBERRECHTS
 
Das Treffen mit einem der fuehrenden Fachleute auf dem Gebiet des Urheberrechts, Doktors der Rechtswissenschaften, E. Gawrilow, das in Novosibirsker Akademgorodok auf Anregung des Redaktions- und Verlagsrates der SA RAdW stattfand, loeste regtes Interesse aus.
 
ERSTER NATURFORSCHER SIBIRIENS
 
war Johann-Georg Gmelin, das deutschstaemmige Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaftler und der Teilnehmer der grossen Nordexpedition 1773-1742.
 
"AKADEMIEPROSPEKT", NUMMER 1
 
Am Vorabend des Neujahrfestes erschien im sibirischen Athen die erste Ausgabe der Zeitung "Akademieprospekt".
 
NEUE ZEITSCHRIFT IN JAKUTIEN
 
Vor kurzem erschien in Jakutsk die erste Ausgabe der populaerwissenschaftlichen Zeitschrift "Wissenschaft und Technik Jakutiens".
 
VAKANZ
 
 
"ICH HABE ALLES DEM LIED GEGEBEN"...
 
So heisst das neue Programm, das am 21. Februar das Blasorchester und der Kammerchor der Novosibirsker Vielharmonie praesentierten. Zum Programm gehoerte Musik von Isaak Dunajewskiy aus den Filmen "Zirkus", "Wolga-Wolga", "Fruehling" usw.
 
MARSCHALLSTAB FUER FLORISTEN AUS ISHEWSK
 
Ausstellung "Blumenwelt"in der Stadt Ishewsk zum Tag der Verliebten.
 
FOTOAUSSTELLUNG ZUM GEDENKEN VON PETER LABEZKIJ
 
Im 3. Stock des Instituts fuer Archaeologie und Ethnographie befindet sich die Ausstellung der Werke des Leiters des Fotolabors, Peter Laberezkij. Peter starb am Anfang des Herbstes, waehrend einer Reise nach Turkestan, in der Fuelle der Kraft.