Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN
″WISSENSCHAFT IN SIBIRIEN″
(Stadt Nowosibirsk)

Die Zeitung ″Wissenschaft in Sibirien″ wird seit über 45 Jahren (seit 4. Juli 1961) herausgegeben und ist die älteste wissenschaftlich-populäre Wochenzeitung in Russland (unsere jüngeren ″Geschwister″ sind die Zeitungen ″Poisk″ - Moskau, ″Wissenschaft des Urals″ - Ekaterinburg, ″Fernöstlicher Wissenschaftler″ - Wladiwostok). Die Zeitung entstand 1961 in Nowosibirsk, 4 Jahre nach der Gründung der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften. Der ursprüngliche Name der Zeitung war ″Für die Wissenschaft in Sibirien″, und sie war das Presseorgan des Präsidiums der SA AdWR und des Gewerkschaftskomitees der Wissenschaftler. Nach der Umregistrierung in Jahre 1990 wurde die Zeitung die allrussische Wochenzeitung (der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften).

Die Zeitung ist in erster Linie auf Wissenschaftler und Fachleute orientiert, die an akademischen und Branchenforschungsinstituten tätig sind. ″Wissenschaft in Sibirien″ ist auch Professoren und Studenten sowie wissenschaftlich-populären Intellektuelen und allen gewidmet, die sich für Probleme und Errungenschaften der russischen und der Weltwissenschaft interessieren. Ständige Abonnenten der Zeitung sind die meisten wissenschaftlichen Bibliotheken der regionalen und Gebietszentern sowohl in Sibirien, als auch in dem Ural und dem Fernosten Russlands. Wenn man den operativen Charakter und Glaubwürdigkeit von Veröffentlichungen (unter den Autoren unserer Artickel sind Akademiemitglieder und Professoren) berücksichtigt, dann ist es kein Wunder, dass unsere Materialien viele regionale und überregionale Zeitungen, Zeitschriften, Radios aktiv benutzen.Die ganzen Zeitungssätze vurden durch die Bibliothek des Kongresses der USA, den Informationsdienst der britischen BBC usw. gekauft.

″Wissenschaft in Sibirien″ informiert ihre Leser über praktisch alle Seiten der wissenschaftlichen Gemeinschaft Sibiriens.Dazu gehören die bedeutendsten Resultate der experimentellen und theoretischen Erforschungen, Expeditionen, wissenschaftliche Konferenzen, internationale Zusammenarbeit, Ausbildung von Spezialisten für Wissenschaft, Informationen über finanzielle Unterstützung, Vakanzen, Werbung für wissenschaftliche Ausarbeitungen und Dienstleistungen, Anlagen und Literatur, unsere Zeitung teilt über Lösung von sozialen Problemen von Akademgorodoks mit. Die Zeitung ist mit Fotos von eigenen Fotokorrespondenten illustriert. Die Anzahl der Fotos beträgt jährlich 800 Stück.

Mitglieder des Zeitungsteams haben Auszeichnungen des Journalistenbundes der Russischen Föderation sowie Preise verschiedener internationaler Fotowettbewerbe.Unsere Zeitung hat eigene Korrespondenten nicht nur in Nowosibirsk, sondern auch in Irkutsk, Kemerowo, Tomsk, Krasnojarsk.

Die Zeitung erscheint auf Russisch 50 Mal pro Jahr und wird in der Druckerei ″Sowjetskaja Sibir″ zweifarbig gedruckt. Der Umfang der einzelnen Ausgaben beträgt von 8 bis 16 Kolumnen im Format A-3. Unsere Zeitung kann man im Abonnement durch die Postabteilungen Russlands (Abonnementsverzeichnis 53012 im Katalog ″Presse Russkands″, Band 1) beziehen und einzelne Exemplare in Nowosibirsk kaufen.

Seit 1997 ist unsere Zeitung im Internet unter der Adresse http://www.sbras.ru/HBC/ zugänglich.

Im Internet gibt es zu jeder Ausgabe Zusammenfassungen auf Englisch.