Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 20-21 (2256-2257) Mai 2000
HERZLICHE GLUECKWUENSCHE ZUM GEBURTSTAG, SIBIRISCHE ABTEILUNG!
 
AUSZEICHNUNGEN DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
 
WISSENSCAHFTLICHE MASSNAHMEN DES NOVOSIBIRSKER WISSENSCAHFTSZENTRUMS IM MAI
 
WICHTIGE FRAGE
 
Im Irkutsker Wissenschaftszentrum fand das Treffen einiger Staatsdumaabgeordneten mit Wissenschaftlern statt. Zur Zahl der Abgeordneten gehoerten das Akademiemitglied Serguej Kolesnikow, Jurij Ten und Serguej Lewtschenko, Auf der erweiterten Sitzung des Praesidiums des Irkutsker Wissenscahftszentrums nahmen der SO RAN-Vorsitzende, Akademiemitglied Nikolaj Dobretsow, der Vorsitzende des Rektorenrenrats des Irkutsker Gebiets, Akademiemitglied Mikhail Winokurow, sowie Rektoren der Irkutsker Hochschulen teil.
 
ZEITSCHRIFT "EKO" 30 JAHRE ALT GEWORDEN
 
Vor 30 Jahren erschien die erste Ausgabe der Zeitschrift "EKO" (der volle Name lautet "Oekonomie und Organisierung der Industrieproduktion"). Diese Zeitschrift wird von der Sibirischen Abteilung herausgegeben. Ihr Verfasser und der erste Redakteur war A. Aganbegjan. Damals gab es nicht mehr als ein Dutzend der wirtschaftswissenscahftlichen Zeitschriften und "EKO" - als eine wissenschaftlich-praktische Ausgabe - fand gleich seine Leser.
 

Zum 100-jaehrigen Jubilaeum von M.A.Lawrentjew
 
AUF DEM EIS DES KARISCHEN MEERS
 
Das Institut fuer Hydrodynamik war noch nicht fertiggebaut...Unsere Laboratorien hausten am Bach Zirjanka in den fuer eine lange Unterbringung nicht geeigneten Bauten. Aber damals waren wir sogar mit solchen Gebeuden zufrieden und machten alles, was wir konnten. Unter der Leitung des Akademiemitglieds Mikhail Aleksejewitsch Lawrentjew untersuchten unsere jungen Forscher die Zwaeckmaessigkeit des Einsatzes von Brennstoff zum Eisbrechen. Es war wichtig, das Verhaeltnis der Brennstoff-Menge zur Eisstaerke zu bestimmen, damit das Sollmass des Eislochs erreicht werden kann.
 

AM 18. Mai ist der Museentag
 
SO RAN-MUSEUM, 2000...
 
Die Rolle des Kritikers nicht beanspruchend, sollte ich trotzdem in die Taetigkeit des SO RAN-Museums eindringen sowie meine - gar nicht kompetente - Meinung zum Thema " Zukunft des Museums" aeussern.
 
DAS IST UNSERE GESCHICHTE
 
Die Zeit vergeht, die Menschen gehen und neue Generationen erben ihre Errungenschaften. Aber die Nachfolger haben oft keine Ahnung, dass vor 30 - 35 Jahren hier, in einem schoenen Vorort von Irkutsk, Zieselmaeuse pfeiften, Hafer angebaut wurde und Enissej-Winde bliesien. Diese neue Generation junger Leute, die den Computer meisterhaft beherrschten und in deren Rede immer wieder neue und komplizierte Begriffe bzw. Termini auftauchen, sollten an die Leute denken, die den ersten Weg anlegten und die Wissen- sowie Materialbasis schufen.
 

Am 24. Mai ist der Tag der slawischen Schrift und Kultur
 
"INSELN DER WILDEN MENSCHEN", SIBIRIEN UND...EDEN
 
Textologische Notizen und Phantasien beim Lesen der altrussischen Manuskripte.
 
AM ANFANG DER SLAWISCHEN PHILOSOPHIE UND PHILOLOGIE
 
Am 34. MAi ist der Tag der Slawischen Schrift und Kultur. An die ersten Lehrer der Slawen - Kyrill und Methodius - denkend, wenden wir uns an diesem Tag an die Urspruenge der reichen kurturell-historischen Erbe der slawischen Voelker. Diese Erbe ist nicht nur mit der Aufklaerungstaetigkeit der deiden Soluner Brueder, sondern auch mit der heutigen Wissenschaft und Kultur der Slawen eng verbunden.
 

Am 27. Mai ist der Tag der Bibliotheken
 
FUER BIBLIOTHEKARE DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG DER RUSSISCHEN AKADEMIE...
 
Der Informations- und Bibliotheksrat der Sibirischen Abteilung spricht den Mitarbeitern der akademischen Bibliotheken seine Glueckwuensche zum Allrussischen Tag der Bibliotheken aus.
 
GEDAECHTNISBEWAHRER
 
DEM PARADIES AEHNLICH
 
"Ich stellte mir das Paradies vor, das der Bibliothek aehnlich ist..."
(Chorche Luis Borches)
 
LEBENDIGE SEELE DER WISSENSCAHFT
 
Informations- und Bibliothaeks-System der Russischen Akademie der Wissenschaften
 
WIR MOEGEN UNSERE LESER
 
Die Bibliothek des Sobolew-Instituts fuer Mathematik existiert schon mehr als 40 Jahre...
 
AUSSTELLUNG EROEFFNET
 
Am 19. Mai wurde in Akademgorodok in der Abteilung der Staatlichen oeffentlichen Wissenscahftsbibliothek der Sibirischen Abteilung die Ausstellung "Migration der Bevoelkerung in der postsowjetischen Zeit" eroeffnet.
 
NACHDENKEN UEBER DAS VIRTUELLE LEBEN DER BIBLIOTHEKEN
 
Trotz aller Schwierigkeiten, die infolge der Reformzeiten in Russland entstanden, ging die Zahl der Bibliothekskunden nicht zurueck. Die Hauptcharakteristik Russlands ist wohl die unbaendige Sucht nacht Wissen und gar nicht die blose Behauptung, dass die Russen die groesste Leselust in der Welt haben. In Russland kann alles passieren - Rubel- bzw. Raiting-Abstuerze und Naturkatastrophen - aber trotz aller Kataklysmen bleibet das hohe Ansehen des Wissens ewig und unerschuetterlich.
 

Am 28. Mai ist der Tag des Chemikers
 
DAS 20 JAHRHUNDERT VOM STANDPUNKT DES CHEMIKERS
 
Das Akademiemitglied W. Parmon, der Vorsitzende des Vereinten wissenschaftlichen Rats fuer chemische Wissenschaften der Sibirischen Abteilung.
 
INSTITUT DARF DEN NAMEN DES AKADEMIEMITGLIEDS FAWORSKIJ TRAGEN
 
Laut einem Beschluss des Praesidiums der Russiscaen Akademie der Wissenscahften darf das Irkutsker Institut fuer Chemie den Namen des Akademiemitglieds A. E. Faworskij tragen - zu Ehre dieses hervorragenden Forschers auf dem Gebiet der organischen Chemie. Seine Erforschungen auf dem Gebiet des Azetylens werden im Institut fuer organische Chemie weiterentwickelt.
 
UNIVERSELLE OXYDIERUNGSSYSTEME
 
Die Hauptuafgabe einer Forschungsgruppe unter der Leitung des Doktors der Chemie Ju. Juchin (das Institut fuer Chemie des Festkoerpers und fuer Mechanochemie) besteht in der Erforschung der physikalisch-chemischen Eigenschaften verschiedener oxydierter Stoffe sowie in der Synthese Wismut-Verbindungen. Diese Erforschungen haben eine breite Anwendungssphaere: Bei der Herstellung der segnetoelektrischen, akustisch-optischen sowie Szintillations- und Ueberleitungs-Materialien, der optischen Glaeser, Katalysatoren sowie in der Pharmazeutik.
 
INTEGRATION: INTERESSANTESTE FORM DER ZUSAMMENARBEIT
 
Interview mit dem Doktor der technischen Wissenschaften, Direktor des Instituts fuer Chemie und chemische Technologie (das Krasnojarsker Wissenschaftszentrum) Gennadij Paschkow.
 
ER WAR IMMER EIN LEADER...
 
Am 22. Mai 2000 fand im Institut fuer Katalyse das Gedenkseminar zu Ehre von Prof. B. Popowskij "Gesetzmaessigkeiten der Tiefoxydierung der Stoffe durch Festkatalysatoren" statt. Heute waere B. Popowskij 70 Jahre alt...
 
MENSCHEN ALS ELEMENTE BZW. "LEBEN UND CHEMIE"
 

 
MIT HOFFNUNG AUF WEITERE ZUSAMMENARBEIT
 
Schon 5 Jahre arbeitet in der Mongolei eine russisch-mongolisch-amerikanische Expedition unter der Leitung des Akademiemitglieds A. Derewjanko (Institut fuer Archaeologie und Ethnographie der Sibirischen Abteilung). Der Leiter einer Abteilung in der Expedition ist der Doktor der Geschichte W. Petrin. Diese Region wird schon seit den 60-ern Jahren untersucht aber das internationale Team arbeitet da erst seit 1995.
 
UNERWARTETE ELEKTROLYTE AM SEE SNAP-LAKE
 
In den lezten Jahren wird die Situation in der Wissenschaft immer oefter mit den Woertern "Zusammenbruch", "Niedergang", "Kriese" charakterisiert. Um so wichtiger sind wenige positive Nachrichten, die dafuer sprechen, dass die russische Wissenschaft trotz aller Schwierigkeiten der Uebergangsperiode weiterlebt und solche Errungenscahften demonstriert, die sogar in den reichen Industrielaendern als hervorragende gelten.
 
DER TAG DES SIEGES IN JAKUTIEN
 
Am 6. Mai wurden im Praesidium des Jakutsker Wissenscahftszentrums Kriegsveteranen warm und herzlich empfangen - sie erhielten Geschenke und Glueckwuensche. Sie erzaehlten ueber ihr schwieriges Leben, erfreuten die Anwesenden mit lustigen Geschichten, Gedichten und Kriegsliedern.
 
BUECHERWELT: NEUERSCHEINUNGEN
 
GELESEN IN "LA RECHERCE"
 
STAATSUNIVERSITAET NOVOSIBIRSK AUF DER WELTMEISTERSCAHFT IN PROGRAMMIEREN
 
In den USA (Miami) endete das Finale der internationalen Studentenmeisterschaft in Programmieren.
 
RUSSISCHE UND AMERIKANISCHE SCHUELER IN EINEM TEAM
 
Am 27. April (fuer die USA) und am 28. April (fuer Russland) um 7. 30 (Nivosibirsker Ortszeit) fand eine Internet-Olympiade in Physik statt.
 
ACHTUNG: PREISAUSSCHREIBEN!
 
Der Diskussionsklub an der Staatsuniversitaet Novosibirsk in Zusammenarbeit mit dem Ekoklub "AVEC" an der technischen Universitaet Novosibirsk und mit dem Oeffentlichen Institut "Wissenschaftler Sibiriens fuer glibale Verantwortung" schreibt einen Wettbewerb unter den Oberschuelern aus Novosibirsk und aus dem Novosibirsker Gebiet aus. Die Sieger nehmen am II. Sommerseminar "Umweltprobleme und bestaendige Entwicklung" teil.
 
ZUVERLAESSIGES "PERPETUUM MOBILE"
 
Am 19. Mai ist der Geburtstag der Pionierorganisation. Diese Organisation existiert nicht mehr aber trotzdem existiert etwas, was die Kinder im "Pionieralter" vereint. In unserem Novosibirsker Akademgorodok ist das die Zeitung "Perpetuum mobile". Zum Redaktionsteam gehoeren 3 Erwachsene, 15 etatmaessige junge Korrespondenten und eine unzaehlige Menge von Volontaeren.
 
In memoriam