Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 44-45 (2280-2281) November 2000
NACHRICHTEN
 
 
JUBILAEUMSSESSION DER NATIONALAKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN DER UKRAINE
 
In Kiew fand die Jubilaeumssession der Allgemeinen Versammlung der Nationalakademie der Wissenschaften der Ukraine statt, die dem 100- jaehrigen Jubilaeum des hervorragenden Mathematikers und eines glaenzenden Organisators der Wissenschaft, Akademiemitglied Michail Lawrentjew, gewidmet wurde. Von 1939 bis 1949 arbeitete Lawrentjew in der Ademie der Wissenschaften der Ukrainischen Sowjetrepublik sowie wurde der Direktor des Instituts fuer Mathematik und Vizepraesident der Akademie gewaehlt.
 
GROSSER ENTHUSIAST
 
Das Akademiemitglied Michail Lawrentjew - ein hervorragender Mathematiker und Mechaniker sowie Organisator der Wissenschaft und Betreuer von Nachwuchswissenschaftlern - ist nicht nur in Russland, sondern auch im Ausland sehr breit bekannt und anerkannt.
 
M.LAWRENTJEW UND RECHENTECHNOLOGIEN
 
Die Gruendung der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften fiel zeitlich mit dem Durchdringen von Elektronenrechenmaschinen in die Wissenschaft zusammen. So entstanden eine neue Wissenschaftsrichtung - die Rechenmathematik - und eine neue universelle Technologie der wissenschaftlichen Erforschungen - das mathematische Modellieren der realen Prozesse und Erscheinungen.
 
AKADEMIEMITGLIED IM KONSTUKTIONSBUERO
 
Lawrentjews Teilnahme an der Taetigkeit des Konstruktionsbuero-11 ist ein interessantes Kapitel sowohl im Leben des grossen Wissenschaftlers, als auch in der Geschichte des ersten russischen foederalen Zentrums. Die Dokumentation bestaetigt, dass Michail Lawrentjew vom Mai 1953 bis zum Mai 1955 an der Entwicklung der russischen Atomwaffen unmittelbar im Konstruktionsbuero arbetete. Bis Ende Mai 1956 beschaeftigte er sich mit diesen Problemen in Moskau.
 
NEBEN DEM GROSSEN MENSCHEN...
 
Das Akademiemitglied Lawrentjew und die Novosibirsker militaer- politische Hochschule.
 
"WIR HABEN UNSEREN EIGENEN WEG GEWAEHLT..."
 
Der Anlass zu diesem Interview war ein Jubilaeum: Akademiemitglied Viktor Panin - ein hervorragender Wissenschaftler von Weltruf und der Direktor des Instituts fuer Physik, das Mitglied des SORAN- Praesidiums - wurde 70 Jahre alt.
 
DOKTOR SAWELJEWA IST JETZT 70...
 
Die leitende wissenschaftliche Miarbeiterin des Instituts fuer Geographie, Frau Doktor Irina Saweljewa wurde 70 Jahre alt.
 
 
MITBEWERBER FUER DEN REGIERUNGSPREIS
 
Das Projekt "Entwicklung und Einsatz von Komplexmassnahmen zur Beseitigung der Gebiergsschlage in russischen Bergbaubetrieben" wurde Mitbewerber fuer den Regierungspreis auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik.
 
UEBERREGIONALE INTEGRATION
 
Am 2. November fand im Kleinsaal des Hauses der Wissenschaftler die Konferenz "Ueberregionale Integration und Entwicklung der foederalen Kreise: Formen und Regelungsmechanismen" statt.
 
RUSSISCHE UND CHINESISCHE KOLLEGEN: TREFFPUNK TOMSK
 
Am 27. Oktober endete an der Staatsuniversitaet Tomsk das V. Internationale Russisch-Chinesische Symposium "Laserphysik und Lasertechnologien".
 
SITZUNG DES SO RAN-PRAESIDIUMS
 
Auf der Sitzung des SO RAN-Praesidiums vom 9. November wurden einige SO RAN-Institute mit Medaillen der "Sibirischen Messe" ausgezeichnet.
 
ALFOEROWS HETEROUEBERGAENGE
 
Resultate der Forschungstaetigkeit des Nobelpreistraegers-2000 Alfoerow eroeffnen eine neue wissenschaftliche Richtung auf dem Gebiet der Halbleiterphysik - Heterouebergaenge, lassen verschiedene Ideen in den konkreten Geraeten "verkoerpern" und beeinfluessen die Entwicklung von angrenzenden technischen und Wissenschaftsgebieten...
 
AKADEMISCHE REFORM ODER ZERSTOERUNG DER WISSENSCHAFT?
 
Am 18. Oktober wurde im Magazin "NG-Wissenschaft" (eine Beilage zur Zeitung "Nezawisimaja Gazeta" - Unabhaengige Zeitung)die Behandlung "Akademische Reform ist unausweichlich" veroeffentlicht, deren Autor - unter dem Pseudonym Iwan Petrow - der Laborleiter in inem Forschungsinstitut fuer Geisteswissenschaften ist. Hohe Toene und heisse Probleme, die in der Veroeffentlichung behandelt werden, loesten ein lebhaftes Echo aus. Unsere Zeitung bringt die Meinung des Akademiemitglieds N. Dobrezow, die auch an die "NG" gesendet wurde.
 
"MECHANIK" LEBT WEITER!
 
Ueber die Eroeffnung des neuen einzigartigen Hyperschallrohrs im Institut fuer angewandte Mechanik informierten wir schon unsere Leser. Die Anlage wurde in den fuer die russische Wissenschaft schwierigen Zeiten entwickelt und hergestellt - in vielem dank dem Direktor des Instituts, korrespondierendes Akademiemitglied W. Fomin, dem Leiter der Abteilung fuer wissenschaftliche Erforschungen, Doktor W. Sweginzew,den wissenschaftlichen Mitarbeitern W. Tschirkaschenko, W. Schischow, A. Nowikow und dem leitenden Ingenieur W. Nasarow...
 
JUGENDLICHEN BESTIMMEN ENTWICKLUNGSSTRATEGIE
 
Am 28. Oktober 2000 fand an der Staatsuniversitaet Novosibirsk die V. Internationale Umweltschutz-Konferenz statt.
 
PROJEKT "PLANET"
 
Vom 15. bis zum 18. November wurde im Rahmen des weltweiten Projekts "Planet" eine globale Umfrage durchgefuehrt, die in 123 Laendern der Welt stattfand - daran nahmen gleichzeitig New York-Bewohner und Neuguinea-Urbewohner, Sibirier und Afrikaner teil...
 
MOLEKULARBIOLOGEN ALLER LAENDER, VEREINIGT EUCH!
 
Internet-Site als "Gewerkschaftsforum"
 
BUECHERMESSE IN FRANKFURT
 
Die Frankfurter Buechermesse, die vom 18. bis zum 23. Oktober 2000 stattfand, demonstrierte, dass Frankfurt nicht nur ein Treffpunkt fuer Buchverleger und Buchhaendler, sondern auch ein Kulturaustausch- Zentrum von Weltbedeutung ist.
 
VAKANZEN
 
 
AKADEMIADE-2000
 
Am 28. und am 29. Oktober 2000 wurde in Novosibirsker Akademgorodok das V. interurbane Turnier im Volleyball "Akademiade-2000" zum 100-jaehrigen Jubilaeum von M. Lawrentjew durchgefuehrt.