Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 49 (2285) Dezember 2000
NACHRICHTEN
 
 
AKADEMIEMITGLIED A. P. ERSCHOW-AUDITORIUM EROEFFNET
 
An der Staatsuniversitaet Novosibirsk fand eine feierliche Eroeffnung des Akademiemitglied A. Erschow-Auditoriums statt. Der Raum Nummer 402 im Hauptgebaeude wurde mit Hilfe der Firma "Nowosoft" renoviert.
 
ERINNERUNGSBUCH....
 
.... zum 100-jaehrigen Jubilaeum von M. Lawrentjew.
 
BESUCH VON VERTRETERN DES BRITISCHEN RATES
 
Angefangen hat der zweitaegige Besuch in Novosibirisk des Beraters des Britischen Rates, Herrn Henderson, und der Vertreterin des Britischen Rates in Moskau, Frau K. Griffin. Die Gaeste aus Grossbtinannien sollen sich mit Leitern von fuehrenden Unternehmen auf dem Gebiet des Buchhandels treffen.
 
MALZEW-KONFERENZ
 
Vom 16. bis zum 19. November 2000 fand im Sobolew-Institut fuer Mathematik die traditionelle Malzew-Konferenz statt.
 
PRAESENTATION AN DER STAATSUNIVERSITAET NOVOSIBIRSK
 
Am 5. Dezember 2000 fand an der Staatsuniversitaet Novosibirsk die Praesentation eines Unterrichts- und Wissenschafts-Zentrums statt, das im Rahmen des Projekts "Integration" eingerichtet wurde.
 
MODERNIESIRUNG DES NMR-SPEKTROMETERS
 
In vielen Forschungseinrichtungen werden bislang elektromagnetische NMR-Spektrometer benutzt, die schon vor 10 - 20 Jahren hergestellt wurden, und einer der meist mangelhaften Besteindteile dieser Anlagen ist der komplexe, spezialisierte Rechner, der schon laengst veraltet und unsicher ist. Aber Mitarbeiter der Laboratorien, an deren Spitze JU. Kriger und W. Sokolow stehen, haben eine relativ billige Modernisierung des NMR-Spektrometers ausgearbeitet...
 
INVESTITIONSUMFANG NIMMT ZU...
 
Am Baikalsee fand das Seminar zum Thema "Regionale Investitionsprogramme: Erfahrungen und Schwierigkeiten" statt, an dem Wirtschaftsleiter des Irkutsker Gebiets sowie Vertreter von Banken und Firmen und Wissenschaftler teilnahmen.
 
DEUTSCHE ERFAHRUNGEN ZUR BAIKAL-UMWELTSCHUTZ
 
In Irkutsk fand das internationale Seminar zum Thema "Oekologische Bewertung und Expertise als Hebel zur Realisierung des Baikal-Gesetzes" statt, die vom Institut fuer Geographie und vom Bundesamt fuer Umweltschutz (BRD) organisiert wurde. Im Gruende genommen, war dieses Seminar eine Fortsetzung der Problembesprechung, die Ende Oktober in Berlin angefangen hatte.
 
NACHRICHTEN AUS SO RAN-PRAESIDIUM
 
Auf der Sitzung des SO RAN-Praesidiums am 7. Dezember wurden Resultate einer komplexen Ueberpruefung von 2 Irkutsker Forschungsinstituten - des Instituts fuer Geographir und des Instituts fuer Limonologie - besprochen.
 
"IST WISSENSCHAFT OHNE BUECHER MOEGLICH?..."
 
Bei der vor kurzem geschehenen Treffen mit dem Praesidenten der Russischen Akademie der Wissenschaften, das im Novosibirsker Wissenschaftszentrum stattfand, regte das Akademiemitglied W. Nakorjakow eine fuer die russische akademische Gemeinschaft und fuer die russische Wissenschaft im hoechsten Masse wichtige Frage an - und zwar die Frage ueber den Mangel an der Uebersetzungsliteratur. Unter den gegenwaertigen Verhaeltnissen sind die Werke, die die wichtigsten Ergebnisse der Entwicklung verschiedener Wissenschaftsbereiche zusammenfazzen, von besonders grosser Bedeutung.
 
PROJEKT UND DESSEN ERFUEHLUNG...
 
Der erste Wettbewerb unter Forschungsprojekten von jungen Wissenschaftlern aus dem Nowosibirsker Gebiet.
 
TACIS-PROJEKT BEENDET
 
Im November 2000 wurde eines der groessten und interessantesten TACIS-Projekte - das Projekt "Regionale Politik zur Verringerung der sozial-wirtschaftlichen und rechtlichen Ungleichheit - Regional policy addressing economic, social and legal assymetries " beendet. Einen grossen Beitrag zur Verwirklichung des Projekts leisteten russische Experten aus dem Institut fuer Wirtschaft und Organisation der Industrieproduktion. Die Ergebnisse dieses Projektes demonstrieren, dass die Meinung ueber eine niedrige Effektivitaet der TACIS-Projekte fraglich ist.
 
DENKMAELER DER SIBIRISCHEN UND FERNOESLICHEN FOLKLORE
 
In Novosibirsk (das Institut fuer Philologie) wurde die wissenschaftlich-praktische Seminar-Schule durchgefuehrt, die der Herausgabe einiger Baende aus der Reihe "Denkmaeler der sibirischen und fernoestlichen Folklore" gewidmet wurde.
 
RUSSLAND SOLL BELEUCHTET WERDEN!
 
"Stellen sie sich vor, dass in der Nacht Kosmonauten von der Bahn das Leuchten der groessten Ballungszentren der Welt sehen koennen - nur Russland bleibt dunkel..." - mit diesen Worten Igor ULANOW, der leitende Mitarbeiter des Instituts fuer Waermephysik, schaltet einen Hebelschalter ein, und das Laboratorium fuellt sich mit dem gruenen Licht und Ozon-Geruch...
 
UEBERREGIONALE BERATUNG
 
Im Institut fuer Erdkrueste endete die 16. Ueberregionale Beratung zum Thema "Unterirdische Gewaesser im Osten Russlands", auf der Geologen aus ganz Russland die auf diesem Forschungsgebiet erzielten Ergebnisse bzw. aktuelle Fragen besprochen und Ideen bzw. Erfahrung ausgetauscht hatten.
 
OEKOSYSTEM SUMPF IM ASIATISCHE TEIL RUSSLAND
 
Erschien die 5. Ausgabe der "Sibirischen oekologischen Zeitschrift", die dem Problem "Oekosystem Sumpf im asiatischen Teil Russlands" gewidmet wird.
 
DIPLOM DURCH INTERNET
 
Die Anzahl der Studierenden am Institut fuer Fernstudium an der Staatsuniversitaet Kemerowo nimmt zu...
 
SEIT VIELEN JAHREN IN DER WISSENSCHAFT
 
Zum 90-jaehrigen Jubilaeum von Prof. Jurij Kalinin.
 
EINER DER ERSTEN MITARBEITER...
 
Im Dezember wurde W. Kokurow, ein Forscher der Ionsphaere sowie der stellvertretende Direktor des Instituts fuer Sonnen- und Erde-Physik und Doktor der Physik und Mathematik, 70 Jahre alt.
 
WEG ZUM ERFOLG
 
Frau Professor Tatjana Gagina, die Doktorin der Biologie, das korrespondierende Akademiemitglied sowie die aelteste Zoologin Sibiriens, hat ihr Jubilaeum...
 
 
NEUER WISSENSCHAFTLICHER STERN GEBOREN
 
Im Himmel erschien ein neuer heller Stern. Vom Sonnenuntergang bis zum Sonnenaufgang kann man ueber dem Stillen Ozean einen leuchtenden Punkt, langsam im Himmel schwebend, beobachten. Dieser "Stern" - eine internationale Weltraumstation, das groesste technische Projekt in der Geschichte der Menschheit im Wert von 60 Mrd. US Dollar - ist der hellste Himmelskoerper nach der Sonne und dem Mond.
 
VAKANZEN
 
 
PRAEZISIERUNG
 
 
AUSSTELLUNG VON INNA TSCHUPINA
 
Am 9. Dezember 2000 wurde im Kunstsalon "Nika" die Ausstellung der Gemaelde von Inna Tschupina eroeffnet. Woran sind diese Bilder interessant und warum loehnt sich, sie zu sehen?
 
"BEMBIKS" LAEDT EIN...
 
Im Wintergarten des Hauses der Wissenschaftler wird die Ausstellung der Bilder der Kinder durchgefuehrt, die im Zentrum "Bembiks" lernen. Schon seit 10 Jahren existiert im Stadtviertel "Prawije Tschemi" das aesthetische Zentrum fuer Kinder und Teenager.
 
SIBIRIEN-FELSENSTEIGENPOKAL
 
Vom 24. bis zum 26. November wurde in der Universellen Sporthalle der Sibirischen Abteilung in Akademgorodok die letzte Etappe des Sibirien-Felsensteigenpokals "Akadem-2000" durchgefuehrt.
 
In memoriam