Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 42 (2228) November 1999
NACHRICHTEN
 
 
PROFESSOR ARNOLD HOFF (HOLLAND) MIT DEM W. WOEWODSKIJ-PREIS AUSGEZEICHNET
 
Am 22. Oktober im Novosibirsker Institut fuer chemische Kinetik und Brennen SO RAN fand die gemeinsame Sitzung der Wissenschaftsrats des Instituts und des Internationalen tomographischen Zentrums statt.Diese Sitzung wurde der Verleihung des W. Woewodskij-Preses 1999 gewidmet.
 
LEBEN FUER GEOLOGIE
 
In diesem Jahr waere Georgij Wladimirowitsch Pinus (1909 - 1983) - der beruehmte Petrologe (Gesteinskunder), Professor sowie der Verdiente Wissenschaftler der RF - 90 Jahre alt. Seine wissenschaftliche Taetigkeit war immer mit der Geologie verbunden.
 
"DAFUER HABE ICH FREIHEIT BEKOMMEN..."
 
Doktor der Geschichte, Prof. Serguei Krassilnikow - der stellvertretende Direktor des Instituts fuer Geschichte SO RAN - ist 50 Jahre alt. An demselben Tag gedenken wir auch den Opfern der politischen Repressalien - als ob das Schicksal selbst die berufliche Taetigkeit von S. Krassilnikow bestimmt haette. An diesem Tag haelt er gewoehnlich Vorlesungen in den Schulen und nimmt an anderen Massnahmen im Rahmen des Programms der Gesellschaft "Memorial" teil. Heute ist er bei uns zu Besuch.
 
WEG IN DIE NOOSPHAERE BZW. STABILE ENTWICKLUNG
 
Die Zukunft der Menschenheit... Dieses Thema war immer im Brennpunkt des philosophischen Interesses im Westen sowie im Osten. Heute ist der Mangel an den philosophischen Dasein-Interpretationen besonders spuerbar. Auch die russische philosophische Tradition kann einen wichtigen Beitrag zu den Suchen nach einem neuen Werte-System bzw. zur Entstehung des globalen (planetaren) Denkens leisten. Das betriift insbesondere Ideen des Akademiemitglieds Wladimir Iwanowitsch Wernadskij ueber die Noosphaere und das Lehre des Akademiemitglieds W. A. Koptjug ueber die stabile Entwicklung - eine Weiterentwicklung von Wernadskijs-Ideen.
 
"TECHNOLOGIEN DER INFORMATIONSGESELLSCHAFT" IN NOVOSIBIRSK
 
Am 20. Oktober 1999 im Institut fuer Informatik SO RAN fand der regionale Informationstag im Rahmen des Programms "Technologien der Informationsgesellschaft" statt. Der Info-Tag wurde mit der Hilfe des technologischen Innovationszentrums "Nowvosibirsk" organisiert.
 
ALLRUSSISCHES WIRTSCHAFTSFORUM"OSTEN - SIBIRIEN - WESTEN": DER ERSTE ARBEITSTAG
 
Am 26. Oktober im Ausstellunspavillon der Sibirischen Messe wurde das allrussische Wirtschaftsforum "Osten - Sibirien - Westen" feierlich eroeffnet. Das Forum umfasst die wissenschaftlich-praktische Konferenz "Export-Potential Sibiriens" und die internationale Industrieausstellung "Sibirien: Export - Import-99".
 
ZEILEN ZUR ERDE-BIOGRAPHIE
 
Aus der kasakhischen Steppen kam die Expedition des Instituts fuer Geologie SO RAN zurueck. An der Expedition nahmen Mitarbeiter des Laboratoriums fuer Petrogenese und Erzhaltigkeit sowie des Laboratoriums fuer Geodynamik und Paleomagnetismus teil. D. Mitrochin - einer der Expeditionsteilnehmer - informierte unsere Korrespondentin L. Judina ueber die Aufgaben und Ergebnisse der Expedition.
 
SO WERDEN MINERALIEN ENTDECKT...
 
Das sieht wie ein leidenschaftliches Spiel aus - so bekennt sich Leonid Resnitskij - der Mitarbeiter des Irkutsker Instituts fuer Erdkruste und Entdecker von 5 neuen Mineralien. Wer einmal ein Mineral entdeckte, strebt immer dazu. Jeder Fund ist mit einer einzigartigen Geschichte verbunden.
 
ARTIKEL "LICHT UND SCHATTEN HINTER DEM ROENTGEN-BILDSCHIRM"
(DIE ZEITUNG "WETSCHERNIJ NOWVOSIBIRSK"): NEGATIVE EINDRUECKE  
Seit 1982 im Institut fuer Kernphysik werden Erforschungen bzw. konkrete Arbeiten auf dem Gebiet der digitalen Roentgenographie durchgefuehrt. Der Initiator dieser in der ehemaligen UdSSR ersten Ausarbeitungen ist das korrespondierende Akademiemitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR W. Sidorow. 10 im Institut fuer Kernphysik und noch 50 in der Stadt Orjoel hergestellte Anlagen funktionieren im ganzen Russland. Trotzdem liefert die Journalistin L. Werenjanina (Wetschernij Novosobirsk) falsche Informationen zu diesem Thema. Am 10. September in der Zeitung "Wetschernij Nowosibirsk" wurde ihr Artikel veroeffentlicht, in dem eine Anlage "KARS" gelobt wurde und das Weisse als das Schwarze dargestellt wurde. Es wird behauptet, dass die IJaF-Anlage fuer Fachleute nicht bekannt ist und nicht funktioniert... Es gibt sogar Anspielungen auf einige unbestimmte Kraefte, die diese Anlage unterstuetzen...
 
WISSENSCHAFTSRAT: 15. OKTOBER
 
Die planmaessige Oktober-Sitzung des Wissenschaftsrats des Instituts fuer Laserphysik SO RAN wurde vom Direktor des Instituts, Akademiemitglied S. Bogajew geleitet.
 
KOSMETIK-FACHLEUTE AUS SIBIRIEN AUF DEM WELTNIVEAU
 
Die Kosmetik-Produktion hat nicht nur einen rein hygienischen Charakter sondert entwickelt sich zur wissenschaftlich gesteuerten Taetigkeit. An dieser Taetigkeit nehmen ernste Forschungsinstitute und solide Produktionskorporationen aktiv teil. Diese Tatsache bestaetigt das Anfang dieses Jahres in der Hauptstadt Bulgariens Sofia stattgefundene internationale Symposium "Kosmetik und Zahnpasta", das von der Bulgarischen nationalen Vereinigung "Parfuemerie und Kosmetik" organisiert wurde. An der Konferenz nahmen Fachleute aus Belgien, Deutschland, Finnland, Italien, Russland und aus den USA teil.
 
RIA-NACHRICHTEN "Rossbusiness-Consulting"
 
 
IN "LA RECHERCHE" GELESEN
 
 
VAKANZEN
 
 
SCHULE, WO IMMER AUF ENGLISCH GESPROCHEN WIRD
 
Die ersten spezialisierten englischen Schulen wurden im September 1961 in Moskau, in Leningrad und auch im Nowosibirsker Akademgorodok eingerichtet.
 
GROSSMUETTERCHEN TAISIJA - METALL-SCHNEIDERIN
 
Spirina Taisija Nikolajewna arbeitet im Institut fuer Kernphysik und zwar in der Abteilung fuer experimentelle Produktion. Sie war nie mit Preisen - natuerlich mit Staatspreisen - ausgezeichnet aber trotzdem ist sie ein einzigartiger Mensch. Sie ist 81 Jahre alt und arbeitet weiter!
 
ZUSAMMENKUNFT VON VETERANEN
 
Im Oktober im Institut fuer Waermephysik fand das hier regelmaessig begangene Fest - die Zusammenkunft von Veteranen und Rentnern- statt. Dieses Fest wurde vom Veteranen-Rat und von den leitenden Kraeften sowie vom Gewerkschaftskomitee des Instituts organisiert.