Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 4-5 (2340-2341) Februar 2002
NACHRICHTEN
 
 
Zum Tag der russischen Wissenschaft!
 
Praesidium der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften (SA AdWR) spricht seine Glueckwuensche aus.
 
EINLADUNGEN ZUM TAG DER WISSENSCHAFT
 
Im Zusammenhang mit dem Tag der russischen Wissenschaft am 8. Februar empfiehl das Praesidium der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie, in allen Wissenschaftszentren der Abteilung feierliche Veranstaltungen durchzufuehren. Das sollen Tage der offenen Tueren in Forschungsinstituten, Treffen mit Studenten und Schuelern, Exkursionen in Museen und Ausstellungen fuer wissenschaftliche Oeffentlichkeit sien.
 
Ueber Durchfuehrung der Allgemeinen Jahresversammlung der Sibirischen Abteilung
 
Beschluss des Praesidiums der SA AdWR.
 
Ueber feierliche Veranstaltungen zum Tag der Wissenschaft im Jahre 2002
 
Beschluss des Praesidiums der SA AdWR.
 
STIMME DER GEWERKSCHAFT
 
Am 24. Januar 2002 fand in Moskau eine Sitzung des Praesidiums des Russischen Gewerkschaftsrates der Mitarbeiter der Russischen Akademie der Wissenschaften statt. Auf der Sitzung wurden aktuelle Probleme der Russischen Akademie besprochen.
 
PROFESSORENVERSAMMLUNG IN KRASNOJARSK
 
Im vorigen Jahr entstand In Krasnojarsk eine neue Organisation - die Professorenversammlung der Region Krasnojarsk. Was fuer eine Vereinigung ist das, fuer wen und wozu ist sie?
 
KRITISCHE TECHNOLOGIE
 
Der stellvertretende Ministerpraesident, Ilia Klebanow, ist sicher, dass nur anspruchsvolle Aufgaben Russland retten koennen.
 
32 TAGE IM ATLANTIK UND VIER DEBUETS
 
Zum ersten Mal wurde auf dem russischen Forschungsschiff "Akademiemitglied Ioffe" eine geologische Seeexpedition durchgefuehrt.
 
MOEGLICHKEITEN VON ZEOSIT
 
Das ingenieur-wissenschaftliche Zentrum "Zeosit" begeht Anfang 2002 zwei Jubilaeen...
 
WISSENSCHAFT FUER REGION
 
Vor kurzem besuchte der Praesident der Republik Burjatien das Wissenschaftszentrum Burjatien, wo er verschiedene Ausarbeitungen kennenlernte und sich fuer Probleme der wissenschaftlichen Taetigkeit und der Forschungsteams interessierte. Im Zusammenhang damit loent es sich, einige Ideen ueber die Wechselwirkung zwischen der regionalen Macht und Forschungseinrichtungen zu aeussern.
 
PRAESENTATION DES WISSENSCHAFTSZENTRUMS TOMSK
 
Im Rahmen des IV. Internationalen sibirischen Innivationsforums im Tomsker "Technopark" fand die VI. allrussische universelle Wissenschafts- und Industrieausstellung "Integration" statt, auf der in einer grossen Exposition das Wissenschaftszentrum Tomsk praesentiert wurde.
 
AM WICHTIGSTEN IST ALGORYTHMUS
 
Elena Kistanowa, Magistrantin der Fakultaet fuer Mechanik und Mathematik an der Staatsuniversitaet Novosibirsk, wurde mit dem Akademiemitglied Tschebischew-Stipendium ausgezeichnet. Sie arbeitet am Thema "Hochwasserberechnung".
 
PREISTRAEGER AUSGEWAEHLT
 
Auf einer Sitzung des Wissenschaftsrates der Staatsuniversitaet Altai wurden Preistraeger des Jahres 2001 ausgewaehlt.
 
NEUE ZEITUNG UEBER WISSENSCHAFTLER
 
In Krasnojarsk erschien die erste Ausgabe der Wochenzeitung "Perspektive XXI". Die Hauptthemen der neuen Zeitung sollen Probleme der Wissenschaft, Bildung und des Schaffens in der Region Krasnojarsk sein.
 
RUSSISCHE WISSENSCHAFT UND GESELLSCHAFT
 
Presseumschau: Ende 2001 - Anfang 2002
 
NORMEN DER WISSENSCHAFTLICHEN ETHIK
 
Fragen der wissenschaftlichen Ethik entstehen oft in der Wissenschaftsgemeinschaft. Dabei funktionieren oft inoffizielle Regeln, die fuer verschiedene Forschungsinstitute bzw. im Rahmen verschiedener Wissenschaftsrichtungen ueblich sind.
 
"LKW-FAHRER" AUS AKADEMGORODOK BZW. "SOFTLAB-NSK" AUF DEM SCHAUPLATZ DES INTERNATIONALEN GESCHEHENS
 
Heute, wenn viele Leute schon wissen, dass die Ausarbeiter des weltbekannten Spiels "LKW-Fahrer" in Novosibirsk leben, wundert man sich in Novosibirsk nicht. Obwohl es Amerikaner und Europaeer ueberrascht, dass irgendwo in Sibirien Leute leben, die nicht nur gut am Computer arbeiten koennen, sondern auch Computerspiele entwickeln, die in der ganzen Welt verkauft werden.
 
JUBILAEEN
 
von Mitgliedern der Russischen Akademie der Wissenschaften, Leitern von Instituten und Einrichtungen der Sibirischen Abteilung.
 
EROEFFNUNG DER GEDENKTAFEL ANATOLIJ STAWER ZU EHREN
 
Am Eingang des Hauptgebaeudes der technischen Staatsuniversitaet Krasnojarsk fand die Eroeffnung der Gedenktafel dem Rektor der Universitaet von 1983 bis 1996, Staatspreistraeger, Doktor der Physik und Mathematik, Professor Anatolij Stawer, zu Ehren statt.
 
Zum Gedenken von Jurij DJADIN
 
 
JUNGE ALPINEN FANGEN MIT SIEGEN AN:
 
Am 24. Januar 2002 wurde im Komplex fuer alpinen Schisport der SA AdWR "Klutschi" die Meisterschaft im alpinen Schisport unter Kindern und Jugendlichen aus dem Novosibirsker Gebiet durchgefuehrt.