Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 30-31 (2366-2367) August 2002
NACHRICHTEN
 
 
Ueber die Innovationsentwicklung des Wissenschaftszentrums Nowosibirsk
 
Beschluss des Praesidiums der SA AdWR.
 
Ueber die Durchfuehrung einer Tagung der Allgemeinen Versammlung der AdWR im Jahre 2002
 
Beschluss des Praesidiums der AdWR.
 
Ueber den Wettbewerb von Arbeiten junger Wissenschaftler des Wissenschaftszentrums Nowosibirsk zum 45-jaehrigen Jubilaeum der SA AdWR
 
Beschluss des Gouverneurs des Novosibirsker Gebiets.
 
BAIKAL-FORUM
 
findet vom 17. bis zum 20. September 2002 in Irkutsk statt.
 
INSTITUT FUER BIOLOGISCHE PROBLEME DER KRYOLITH-ZONE: 50-JAEHRIGES JUBILAEUM
 
Das Praesidium der SA AdWR spricht seine Glueckwuensche aus.
 
PHYSIKALISCH-MATHEMATISCHE SOMMERSCHULE FUER OBERSCHUELER: 40- JAEHRIGE GESCHICHTE
 
Im Juli 1962 fand in Nowosibirsker Akademgorodok die erste physikalisch-mathematische Sommerschule fuer Oberschueler statt. Das spezialisierte Lern- und Wissenschaftszentrum der Staatsuniwersitaet Nowosibirsk gratuliert allen Teilnehmern der Sommerschule zu deren 40- jaehrigen Jubilaeum!
 
SIBIRISCHES ZENTRUM "STN" WURDE 10 JAHRE ALT
 
Im Sommer 1992 wurde beim Istitut fuer anorganische Chemie das Sibirische Informationszentrum STN International eroeffnet. Es funktionierte und entwickwlte sich hauptsaechlich dank der Unterstuetzung der Sibirischen Abteilung und seiner auslaendischen Partner - CAS und FIZ.
 
A.ALEXANDROW UEBER EUKLID UND MODERNE MATHEMATIK
 
Am 4. August war der 90. Geburtstag von Alexander Alexandrow (1912 - 1999), dem hervorragenden Mathematiker des XX. Jahrhunderts sowie einem der herausragenden Wissenschaftler Russlands.
 
WIE GEHT ES IHNEN, HERR DIREKTOR?
 
Der Direktor der staatlichen oeffentlichen wissenschaftlich-technischen Bibliothek, Doktor der technischen Wissenschaften, B.Elepow, wurde 60 Jahre alt.
 
BIBLIOTHEKSWISSENSCAHFT BEHERRSCHEND
 
Seit dem 15. Januar 1980 ist Boris Elepow der Direktor der staatlichen oeffentlichen wissenschaftlich-technischen Bibliothek in Nowosibirk.
 
GANZE GESCHICHTE - IN DATENBANK
 
In der staatlichen oeffentlichen wissenschaftlich-technischen Bibliothek werden elektronische bibliographische Ressourcen auf dem Gebiet der Geschichte und des aktuellen Zustands der akademischen Wissenschaft in Sibirien formiert.
 
ALLES FAENGT MIT DER ERDE AN
 
Wissen wir, welche Prozesse in der Erde verlaufen? Auf der Tagung des Praesidiums der SA AdWR, die im April 2002 stattfand, wurde der Bericht korrespondierenden Akademiemitglieds W. Oparin "Nichtlineare Geodynamik - aktuelle Errungenschaften und aussichtsvolle Forschungsrichtungen" besprochen.
 
SIBIRISCHES PHYSIOLOGIE-FORUM
 
Vom 2. bis zum 4. Juli fand in der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der medizinischen Wissenschaften der IV. Kongress der Physiologen Sibiriens und des russischen Fernostens statt. Daran beteiligten sich auch Fachleute aus dem Ausland.
 
PHYSIK UND CHEMI VON ELEMENTAREN CHEMISCHEN PROZESSEN
 
Nach 5 Jahren kamen Wissenschaftler aus aller Welt nach Nowosibirsker Akademgorodok zur Konferenz "Physik und Chemie von elementaren chemischen Prozessen" zum Gedenken an Akademiemitglied Woewodskj.
 
MATHEMATIKER UND SEINE SCHUELER
 
Am 5. August wurde im Wissenschaftszentrum Nowosibirsk die internationale Konferenz "Unkorrekte und reziproke Aufgaben" eroeffnet, die dem hervorragenden Mathematiker, ordentlichen Mitglied der Russischen Akademie, Lenin- und Staatspreistraeger, Michail Lawrentjew, gewidmet ist. Herr Lawrentjew beging gerade sein 70. Geburtstag.
 
KATALYSE IM INTERESSE DER NACHHALTIGEN ENTWICKLUNG
 
Etwa 100 Fachleute besprochen Dieses Problem auf einem russisch-hollaendischen Seminar.
 
SMARAGDHERZ SIBIRISCHER PFLANZENWELT
 
Die Sammlungen des Sibirischen botanischen Zentralgartens zaehlen mehr als 10 000 Arten, Sorten, Hybriden und Formen der Pflanzen.
 
ER WAR KEIN "VOREILIGER" WISSENSCAHFTLER
 
Zur Zahl der Forscher, die mit den Preisen im Namen hervorragender Wissenschaftler ausgezeichnet wurden, gehoert auch der Doktor der Geologie und Mineralogie, Alexander Titow, der fuer die Arbeit "Probleme der Methamorphose, Granitbildung und Geodynamik" postum ausgezeichnet wurde.
 
STRUKTUR DER WISSENSCHAFTLICHEN ERFOLGS
 
Igor Martschuk, der Kutateladse-Preistraeger.
 
BIOSPHAERENAUFGABEN DER BODENKUNDE
 
Erschien die dritte Ausgabe der "Sibirischen oekologischen Zeitschrift".
 
STAATSUNIVERSITAET TOMSK BEKOMMT FINANZIELLE UNTERSTUETZUNG VON ANGESEHENEN STIFTUNGEN
 
In der Zeitung "Poisk" sind Ergebnisse des Preisausschreibens 2002 nach dem gemeinsamen Russisch-amerikanischen Programms "Grundlagenforschungen und Hochschulbildung" veroeffentlicht. Im Rahmen dieses angesehnen Wettbewerbs hat die Staatsuniversitaet Tomsk finanzielle Foerderung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften bekommen.
 
WOHNUNGEN FUER JUNGE WISSENSCHAFTLER
 
Das Praesidium des Wissenschaftszentrums Tomsk hat vor kurzem eine zeitweilige Verordnung getroffen, die die Zuweisung der Wohnungen fuer junge Wissenschaftler regelt. Das war auf Empfehlung des Praesidiums der AdWR getan.
 
"SIBAKADEMBANK" INFORMIERT
 
 
"MEIN LEBEN WAR IMMER INTERESSANT..."
 
Das Mitglied des Fotoklub "Mudrez" (Weise) des Hauses der Wissenschaftler, Valerij Zyndrenko, praesentierte seine Ausstellung "Jazz in Akademgorodok".
 
GLEICH NACH PUSCHKIN HAT AUCH LEO TOLSTOI TOMSK VERLASSEN
 
Ins Museum "Jasnaja Poljana" begab sich eine Bueste von Leo Tolstoi zusammen mit seinem Autor - Leontij Usow.
 
WJATSCHESLAW TERSOW AUS AKADEMGORODOK - PREISTRAEGER EINER EUROPA-MEISTERSCHAFT
 
Er belegte den dritten Platz auf der Pawerlifting-Europa-Meisterschaft unter den Sportlern ab 40 Jahren.
 
AUF NEUER KAMPFBAHN
 
Am 14. Juli fanden in Akademgorodok die 14. Wettkaempfe im olympischen Triathlon statt.
 
TENNISTURNIER UM DEN PREIS DER ZEITUNG "WISSENSCHAFT IN SIBIRIEN"
 
 
TRAGOEDIE IN NOWOSIBIRSKER AKADEMGORODOK
 
Tragisch endete ein Besuch des eigegnen Gartens fuer zwei Bewohnerin von Akademgorodok. Hunde, die auf einer Datscha gesperrt waren, konnten sich befreien und bissen eine der beiden Frauen toedlich.