Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 8 (2394) März 2003
NACHRICHTEN
 
WISSENSCHAFTSVERANSTALTUNGEN IM MÄRZ
 
INNOVATIONSBUSINESS IN WISSENSCHAFTSSTÄDCHEN
 
Auf dem Territiriumn des Wissenschaftszentrums Nowosibirsk funktionieren etwa 100 Privatunternehmen, die sich mit dem wissenschaftsorientierten Business beschäftigen. Vor kurzem vereinigten sie sich in die Vereinigung von Teilnehmern der wissenschaftlichen und Innovationstätigkeit "SibAkademInnowazija".
 
TAG DER RUSSISCHEN WISSENSCHAFT
 
Der 8. Februar ist in Russland der Tag der Wissenschaft. Dieses Fest wurde im Jahr 1999 durch einen Erlaß des Russischen Präsidenten ins Leben gerufen  zu Ehren des 275-jährigen Jubiläums der Gründung der Russischen Akademie der Wissenschaften Russlands. Wie wurde dieses Fest im Jahre 2003 begangen?
 
ERDE ERLEBTE MEHRERE GLOBALE ERWÄRMUNGEN
 
Auf einer der Sitzungen des Präsidiums der SA AdWR, die der Besprechung der Ergebnisse der Arbeit im Rahmen des Integrationsprogramms "Grundgesetzmässigkeiten von globalen und regionalen Klima-und Natur-Veränderungen während der später kainozoischen Periode" gewidmet wurde, hielt korrespondierendes Akademiemitglied M. Kusmin einen interessanten Vortrag. Eine der wichtigsten Schlußfolgerungen besteht darin, dass die heutige globale Erwärmung ein Naturprozess ist.
 
ERSTER SCHRITT ZUR HARMONISCHEN ENTWICKLUNG VON TERRITORIEN
 
Mangel an Methoden zur richtigen Entwicklung von Territorien führten und führen zu wesentlichen Versäumnissen im Bereich der Bodenpolitik, z. B. zur Entstaatlichung des Bodens von föderalen Bedeutung durch den Ankauf von natürlichen und juristischen Personen. Instrumente der Landschaftplanung lassen alle Interessen bei dem Bodenumsatz zu berücksichtigen und zu systematisieren sowie Möglichkeiten für Heranziehen von breiten Bevölkerungsschichten zur Planung und Realisierung der Bodenpolitik zu schaffen.
 
WOHIN SCHWIMMEN FESTLÄNDER?
 
Dass die Festländer schwimmen, wie Eisberge im Ozean, vermuteten Wissenschaftler schon lange Zeit her. Aber diese Ideen wurden nicht gleich von der wissenschaftlichen Öffentlichkeit anerkannt, weil die Ursachen und die Mechanismen der Bewegung nicht klar waren.
 
WIRD KUSBASS REGION?
 
Am 13. und am 14. Februar fand in Kemerowo die wissenschaftlich-praktische Konferenz "Finanzwirtschaftliche Selbstständigkeit der Region: Erfahrungen, Probleme und Versorgungsmechanism" statt.
 
VERWIRKLICHUNG VON FORSCHUNGSRESULTATEN
 
Am 25. Februar fing im Kleinsaal des Hauses der Wissenschaftler das Seminar "Aktueller Zustand und Perspektiven der Verwirklichung von Forschungsresultaten in der Produktion" an.
 
KONFERENZ IM ISTITUT FÜR ZYTOLOGIE UND GENETIK
 
Hier fand die 8. wissenschaftlich-praktische Konferenz des Laboratoriums für Umweltschutzerziehung statt.
 
BESSER ALS PHYSIK IST NUR... PHYSIK
 
Etwa 400 Gäste empfingen Mitarbeiter des Instituts für Kernphysik am Tag der russischen Wissenschaft.
 
POTANIN-STIPENDIEN FÜR BESTE STUDENTEN
 
An der Staatsuniversität Nowosibirsk wurden 20 Potanin-Stipendiaten ausgewählt.
 
KONFERENZ IN OMSK
 
NACHRICHTEN AUS IRKUTSK
 
DIAGNOSTIK IN 15 MINUTEN
 
Wissenschaftler aus der Technischen Universität Nowosibirsk entwickelte eine Methode, die während 15 Minuten den Grad der Beschädigung durch Korrosion der unterirdischen Teile der Kraftstromleitung bestimmen lässt.
 
MÄNNCHEN WERDEN SCHLECHTE VÄTER WEGEN WEIBLICHEN HORMONS
 
Das "weibliche" Hormon Progesteron, das für Implantierung des Embrios sowie Unterstützung der Scwangerschaft verantwortlich ist, ruft bei den Männchen Agression gegenüber ihren Kindern hervor. Das ist Resultat einer Studie amerikanischer Neurobiologen, die ihre Vesuche an Mäusen durchführten.
 
INSTITUT TRÄGT NAMEN SEINES BEGRÜNDERS
 
Durch einen Beschluß der Russischen Akademie wurde dem Institut für kosmophysikalische Forschungen und Aeronomie der SA AdWR der Name seines Begründers, Doktors der Physik und Mathematik, Prof. Ju. Schafer, zuerkannt.
 
INFORMATIONSINNERE VON KUSBASS
 
An der Staatsuniversität Kemerowo fand die 2. Regionale wissenschaftlich-praktische Konferenz "Informationsinnere von Kusbass" zum 60-jährigen Jubiläum des Kemerower Gebiets statt.
 
"ANDENKEN, TRAURIGKEIT, NICHT ZURÜCKGEZAHLTE SCHULDEN..."
 
600 Seiten aus Emigration.
 
RUHMREICHER NAME VON MEISTER
 
Der Beruf des Knochenschnitzers gehört zur Zahl er seltenen Berufe. Diese Tätigkeit ist eine Kunstart und fordert Spitzenqualifikation.
 
AFFICHE DES HAUSES DER WISSENSCHAFTLER