Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 32-33 (2418-2419) August 2003
NACHRICHTEN
 
 
ZUM TAG DER WISSEN!
 
Führung des Nowosibirsker Gebiets spricht ihre Glückwünsche aus.
 
NOWOSIBIRSKER PHYSIKALISCH-MATHEMATISCHE SCHULE WURDE 40 JAHRE ALT
 
Das Präsidium der SA AdWR spricht seine Glückwünsche aus.
 
KORRESPONDIERENDES AKADEMIEMITGLIED WLADIMIR KASCHIRZEW WURDE 60 JAHRE ALT
 
Das Präsidium der SA AdWR spricht seine Glückwünsche aus.
 
VIEL ERFOLG!
 
Zum 70. Geburtstag des Doktors der technischen Wissenschaften, Lenin-Preisträgers, verdienten Chemikers der RSFSR, Professor Witalij Surowkin.
 
HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE ZUM JUBILÄUM
 
 
WISSENSCHAFTLICHE VERSAMMLUNGEN IM SEPTEMBER
 
 
WETTBEWERB
 
Das Wissenschafts- und Bildungszentrum Molekulardesign und umweltfreundliche Technologien an der Staatsuniversität Nowosibirsk nimmt Studenten und Aspiranten in Form eines Wettbewerbs auf.
 
WASSER SENDET SOS
 
Vom 25. bis zum 27. August fand in Nowosibirsker Akademgorodok das internationale Seminar Grenzwasservorräte: Strategie des Schutzes und der ökologischen Stabilität statt.
 
XI. TAGUNG DER RUSSISCHEN BOTHANISCHEN GESELLSCHAFT
 
Die Bothanik-Tagung fand vom 17. bis zum 27. August in Nowosibirsk und Barnaul statt.
 
SOMMERUNTERRICHT IN PHYSIKALISCHER MESOMECHANIK
 
In Tomsker Akademgorodok kamen Fachleute zum internationalen Seminar, das Problemen der physikalischen Mesomechanik und Computergestaltung der aussichtsreichen Materialien und Technologien an. Gleichzeitig fand auch die Jugendschule Physikalische Mesomechanik von Materialien statt.
 
IRKUTSKER CHEMIKER-SCHULE EINE DER BESTEN IN RUSSLAND
 
Unter den Chemikern gilt die Präsentation eigener Forschungsresultate bei den Mendeleew-Lesungen als besondere Ehre.Die Lesungen werden jährlich von der Sankt-Peterburger Abteilung der Russischen Mendeleew-Chemie-Gesellschaft durchgeführt.
 
GERUCHSANALYSATOR  GERÄT DES XXI. JAHRHUNDERTS
 
Im konstruktionstechnologischen Institut für gephysikalischen und ökologischen Gerätebau wurde das erste russische tragbare Chromatomassenspektrometer Nawal entwickelt.
 
KOHLEVEREDLUNG GEHÖRT ZU KRITISCHEN TECHNOLOGIEN RUSSLANDS
 
Die Republik Sacha verfügt über die größten Kohlevorräte im der fernöstlichen Teil Russlands. Dennoch verhindern die Entwicklung der Kohlenbranche in Jakutien bestimmte Schwierigkeiten, die damit verbunden sind, dass die größten Kohle-Bedarfsträger sehr entfernt von den Vorkommen sind.
 
WICHTIGSTE AUFGABE
 
des Instituts für Bergbau ist die Entwicklung des Mineral- und Rohstoff-Komplexes Sibiriens.
 
WERTVOLLE METALLE AUS KOHLE
 
Die in Russland vorhandenen Technologien zur Kohlengewinnung, die auf der mechanischen Zerstörung der Kohle und der Austragung aus den Gruben zwecks späterer Benutzung gegründet ist, werden auf die Lieferung für die Konsumenten des energetischen Produkts, Kokses und manchmal chemischen Rohstoffs orientiert. Heute wollen wir unsere Leser mit einem der Wege zur neuen, komplexen Benutzung der Kohle bekanntmachen, die vom Team des Laboratoriums für Geoinformationstechnologien des Instituts für Kohle und Kohlenchemie vorgeschlagen wurde.
 
KOHLE  BRENNSTOFF DER ZUKUNFT
 
Das ist die Meinung der energetischen Weltgemeinschaft, zu der auch Erdöl- und Erdgas-Produzenten gehören.
 
RUSSISCHE AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN IM SOMMER
 
Der Sommer kam zu Ende. Das war die Zeit der Expeditionen, Reisen, Ferien... Dennoch dauern sicht- und unsichtbare Prozesse  Reformierung der russischen Wissenschaft und Widerstand einer Reihe von unnötigen und gefährlichen Maßnahmen  unabhängig von der Jahreszeit an. Wir informieren über einige Ereignisse, die trügerische Sommerstille verletzten...
 
WISSENSCHAFT UND TECHNIK: NACHRICHTEN AUS ALLER WELT
 
 
VERBINDUNGSGLIED
 
Über 40 Jahre existiert bei dem Präsidium der SA AdWR die Abteilung für internationale Beziehungen.
 
ZUR EINWEIHUNGSFEIER!
 
Am 15. August fand die längst erwartete Besetzung des ersten Teiles des neuen Wohnheims in der Adresse Strasse ul. Pirogowa, 28 statt.
 
BRIEF AN DIE REDAKTION
 
Als Fortsetzung einer Diskussion zum Problem des Wohnbaus in Akademgorodok erzählen wir über die Geschichte dieser Frage, um zu verstehen, welche Aufgaben gestellt wurden, und was daraus kam.
 
WIR DENKEN AN GLORREICHE JAHRE...
 
Am 1. September 1963 wurde in Akademgorodok die Mittelschule Nummer 166 (jetzt das städtische Gymnasium Nummer 5) eröffnet.
 
ARBEITSFERIEN
 
Nicht so oft kann man sehen, wie sich die Schüler mit der Arbeit von erwachsenen Leuten beschäftigen und sie gut schaffen.
 
MÄRZ  EWIGER FRÜHLING
 
Im Haus der Wissenschaftler wurde die Ausstellung des Kunstvereins März eröffnet, der am ersten Sonntag des Oktobers sein 20-jaehriges Jubiälum beging.
 
SA AdWR-POKAL
 
Nach dem langen Warten auf das schöne Wetter kamen Tennisspieler  Teilnehmer des Sa AdWR-Vorsitzender-Turniers im Rahmen der Russischen Tennistour   auf die Tennisfelder.