Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 45 (2431) November 2003
NACHRICHTEN
 
 
AKADEMIEMITGLIED KOPTJUG-PREIS FÜR GEISTESWISSENSCHAFTLER AUS BELORUSSLAND
 
Der Preis im Nahmen des berühmten Wissenschaftlers, Akademiemitglied Valentin Koptjug wird jährlich durch die Nationale Akademie der Wissenschaften Belorusslands für hervorragende Errungenschaften in gemeinsamer Erforschungen verliehen. Im Jahre 2003 wurden auch Geisteswissenschaftler zum ersten Mal mit diesem Preis ausgezeichnet. Das ist eine gemeinsame Forschungsgruppe aus belorussischen und sibirischen Wissenschaftlern mit dem Werk “Studien zur Geschichte von Belorussen in Sibirien im XIX. —XX. Jahrhunderten” ausgezeichnet.
 
LÖSUNG — SYSTEMINTEGRATION
 
Am 20. November fand in Tomsk eine auswärtige Sitzung des Präsidiums der SA AdWR statt, auf der der Rektor der Staatsuniversität Tomsk, das Mitglied des Präsidiums des Wissenschaftszentrums Tomsk, Georg Maier einen Vortrag hielt.
 
GROSSE REIHE VON PROBLEMEN
 
Am 11. November traf sich im Kleinsaal des Hauses der Wissenschaftler der Gouverneur des Nowosibirsker Gebiets, V. Tolokonskij, mit Bewohnern von Akademgorodok.
 
BAIKAL-RAT SOLL GEGRÜNEDET WERDEN
 
Dokumente über die Gründung des Baikal-Rates wurden von den Leitern der Republik Burjatien, Ust-Ordynskij Burjatskij autonomen Kreis und dem Tschiter Gebiet unterschrieben.
 
MATHEMATIK IM DIENST DER SICHERHEIT
 
Im Oktober fanden in Krasnojarsk die VII. Allrussische Konferenz “Aktuelle Methoden des wissenschaftlichen Modellierens von Natur- und anthropogenen Katastrophen” (im Rahmen des Programms der wissenschaftlichen Veranstaltungen der SA AdWR) und die III. Allrussische wissenschaftlich-praktische Konferenz “Probleme des Schutzes der Bevölkerung vor ausserordentlichen Situtionen der technogenen und Naturherkunft” statt.
 
DREI JAHRHUNDERTE IN DER SIBIRISCHEN GESCHICHTE
 
Im Institut für Geschichte fand die Allrussische wissenschaftliche Konferenz “Sibirische Gesellschaft im Kontext der Modernisierung im XVIII. — XX. Jahrhundert” statt.
 
GEODYNAMISCHE ERSCHEINUNGEN UND SICHERE AUSBEUTUNG DER BODENSCHÄTZE
 
Anfang Oktober fand im Haus der Wissenschaftler die internationale Konferenz “Geodynamik und gespannter Zustand des Erdinneren” statt.
 
SERGEJ SOBOLEW UND LORAN SCHWARZ
 
Wie unsere Zeitung schon mitteilte, führte am 14. Oktober das Institut für Mathematik die wissenschaftliche Tagung zum 95. Geburtstag des Begründers und ersten Direktors des Instituts, Akademiemitglied Sergej Sobolew, durch. Führende Wissenschaftler hielten dabei ihre Vorträge. Wir bieten unseren Lesern einen Auszug aus dem Vortrag von Professor Semjon Kutateladse an.
 
PREIS FÜR BEGABTE JUGENDLICHEN
 
Ende vorigen Jahres stiftete die Tomsker Stadtduma einen Preis für begabte Jugendlichen.
 
RUSSISCHE WISSENSCHAFT: HERBSTVERSCHLIMMERUNG
 
Presseschau.
 
WISSENSCHAFTLER ÜBER STERNMYTHEN
 
Vor kurzem erschien das Buch “Mythen des vergangenen Jahrhunderts”, dessen Autor der Mitarbeiter des Instituts für Sonnen- und Erdephysik, Direktor der Irkutsker Sternwarte, Sergej Jasew ist.
 
SIBIRIER IN FRANKFURT
 
Am 12. November fand in der staatlichen öffentlichen wissenschaftlich-technischen Bibliothek eine Pressekonferenz statt, auf der es um die Teilnahme von Sibiriern an der Frankfurter Buchmesse ging.
 
WISSENSCHAFT UND TECHNIK: NACHRICHTEN AUS ALLER WELT
 
 
VON FILONOW BIS KONONENKO
 
Ausstellung der Bilder aus der Sammlung des Hauses der Wissenschaftler.
 
BANK “SIBKONTAKT”: ERSTE 100 MILLIONEN IN HYPOTHEKENKREDITE EINGELEGT
 
Am 14. November fand im Gebäude der Nowosibirsker Niederlassung der Bank “Sibkontakt” eine Ptessekonferenz statt, die der Hypotheke gewidmet wurde. Auf der Pressekonferenz gratulierte man einer jungen Familie aus Akademgorodok und übergab ihr einige Geschenke.
 
ERÖFFNUNG DER GEDENKTAFEL
 
Am 31. Oktober sammelten Mitarbeiter des Instituts für Erdkrüste, Bewohner von Akademgorodok und Vertreter der Irkutsker Administration zur Eröffnung einer Gedenktafel am Gebäude des Instituts.
 
FÜR DAS TEAM WAR SIE EINFACH UNENTBEHRLICH...
 
Am 14. November starb im Alter von 67 Jahren die Veteranin der SA AdWR, Ljubow Nakorjakowa (Bakaldina).