Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 1 (2287) Januar 2001
NACHRICHTEN
 
 
GLUECKLICHES NEUES JAHR!
 
Das SO RAN-Praesidium spricht seine Glueckwuensche aus.
 
FROHE WEIHNACHTEN!
 
Die Kirchengemeinde Aller Heiligen spricht ihre Glueckwuensche den Einwohnern von Akademgorodok sowie allen Lesern unserer Zeitung aus.
 
"BUERGER DES XX. JAHRHUNDERTS" IM NOVOSIBIRSKER GEBIET
 
25 behruehmte Novosibirsker darunter 7 hervorragende Wissenschaftler wurden mit diesem Ehrentitel ausgezeichnet.
 
TAG DES GEOLOGEN IM DEZEMBER
 
Auf der im Jahre 2000 letzten Sitzung des SO RAN-Praesidiums wurden Ergebnisse der komplexen Ueberpruefungen behandelt, die in 3 Forschungsinstituten fuer Geologie in Irkutsk und Ulan-Ude durchgefuehrt worden waren.
 
INSTITUT FUER ARCHAEOLOGIE UND ETHNOGRAPHIE: 10-JAEHRIGES JUBILAEUM
 
Fotoreportage von der auswaertigen Sitzung des Bueros der Abteilung fuer Geschichte der Russischen Akademie.
 
PROMOTIONEN AM VORABEND DES NEUJAHRFESTES
 
Auf der Dezember-Sitzung des Dissertationsrates im Institut fuer Archaeologie und Ethnographie wurden Doktorarbeiten von 6 Historikern geprueft.
 
SCHLUESSELPUNKTE DES WACHSTUMS
 
Doktor Wladimir Nadolinnij erzaehlt ueber das Laboratorium fuer Methoden zur Forschung der Gasmedien im Novosibirsker Institut fuer anorganische Chemie.
 
SPIELREGEL MUESSEN IMMER GLEICH BLEIBEN...
 
Am Vorabend des Neujahrfestes organisierte der Direktor des Novosibirsker Instituts fuer Wirtschaft, Akademiemitglied Walerij Kuleschow, die Pressekonferenz "Wirtschaft Sibiriens um die Jahrhundertwende". Die erste Frage lautete: "Wie treten wir ins XXI. Jahrhundert ein?"
 
ATLANTEN HALTEN DEN HIMMEL...
 
Der Artikel unserer Korrespondentin Olga Uschakowa informiert ueber die Konferenz zum Thema "Biologische Mannigfaltigkeit der Oekosysteme in Nordeurasien".
 
IM NAMEN DER GESUNDHEIT, IM NAMEN DES LEBENS...
 
Die meisten Experten glauben, dass sich im XXI. Jahrhundert besonders schnell die Lebenswissenschaften entwickeln sollen. Wir informieren unsere Leser ueber die neuesten Errungenschaften auf dem Gebiet der Biologie und Medizin (Quelle: Radio Liberty).
 
WISSENSCHAFT IM XXI. JAHRHUNDERT. NEUE MISSION
 
Die wissenschaftlich-technische Staatsbibliothek empfing einen dicken Band mit den Materialien der Weltkonferenz zur Zukunft der Wissenschaft (Juni 1999, Budapest). Auf 600 Seiten sind Abstracts von 200 Vortraegen veroeffentlicht.
 
ERSTE RESULTATE ERZIELT
 
Das internationale Projekt "Mineralressourcen, Metallohenie und Tektonik Nord-Ost-Asiens" laesst die Rohstoffbasis zur nachhaltigen Entwicklung der Weltwirtschaft einschaetzen. Ueber dieses Projekt erzaehlt Prof. Alexander Obolenskij aus Novosibirsk.
 
50 JAHRE IN DER GEOLOGIE
 
Am 4. Januar hatte das korrespondierende Mitglied und ein bedeutender Vertreter der sibirischen geologischen Schule, Gleb Poljakow, ein bemerkenswertes Jubilaeum. Unsere Zeitung publiziert die Glueckwuensche des SO RAN-Praesidiums sowie eine Erzaehlung ueber den Jubilar.
 
ALLES GUTE IM NEUEN JAHRHUNDERT!
 
Den Professor Rasumowskij gratulieren seine Kollegen aus dem Institut fuer Philosophie und Recht.
 
ZENTRUM FUER "KOSMISCHES WETTER"
 
Akademiemitglied Gelij Sherebzow kommentiert Ergebnisse des russisch-chinesischen Seminars zu Problemen der Sonne- und Erde-Physik, das Ende Dezember in Irkutsk stattfand. Hier wurde eine Entscheidung ueber die Einrichtung des Internationalen Zentrums fuer das "kosmische Wetter" getroffen.
 
PEKING-IRKUTSK. UNTER DEN BESTEN RUSSISCHEN HOCHSCHULEN
 
Das 70-jaehrige Jubilaeum der Irkutsker Wirtschaftsakademie.
 
NACH DEM WINTER KOMMT INNER DER SOMMER...
 
Der Leiter der akademischen Gewerkschaft des Wissenschaftszentrums Novosibirsk bespricht Probleme der Kindererholung im Sommer.
 
NACH EINER LANGEN PAUSE...
 
...nahm der rekonstruierte Ausstellungssaal im Hause der Wissenschaftler seine Taetigkeit auf. Ueber die naechsten Ausstellungen erzaehlt die Kunstforscherin Galina Lajewskaja.
 
MIT DER HOFFNUNG AUF EINEN MILDEN WINTER...
 
Phaenologischer Umschau des Gartenfreunds aus Akademgorodok, Albert Usow.
 
HAUS, FUER ALLE OFFEN
 
 
GUTE TRADITION
 
 
UNSERE SPORTLICHE ERFOLGE
 
 
In memoriam