Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 14 (2500) April 2005
GLÜCKWÜNSCHE DER ZEITUNG ″WISSENSCHAFT IN SIBIRIEN″
 
Im Zusammenhang mit der 2500. Ausgabe.
 
NACHRICHTEN
 
DISKUSSIONEN ANLÄSSLICH DES PROGRAMMS DER MODERNISIERUNG DER AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN
 
Vom 5. bis zum 7. April tagte das russische Rat der Gewerkschaft der Russischen Akademie der Wissenschaften. Auf dem Tagesplan standen wichtige Fragen der Funktionierung der Gewerkschaft sowie die Analyse seiner Tätigkeit im Jahre 2005, aber das Hauptthema war die Reformierung der Russischen Akademie der Wissenschaften.
 
BERICHT ÜBER DIE SITZUNG DES PRÄSIDIUMS DER RUSSISCHEN AKADEMIE VOM 12. APRIL 2005
 
IM PRÄSIDIUM DER SA AdWR
 
AUS DEM LABORATORIUM INS VERSUCHSGELÄNDE
 
Im Institut für Bergbau fand auf Initiative des vollmächtigten Vertreters des Präsidemten Russlands im Sibirischen föderalen Kreis, A. Kwaschnin, eine Express-Beratung zu Problemen des Einsatzes der aktuellen Ausarbeitungen der Bergwissenschaftler statt.
 
SIBIRISCHE LÖSUNG DES BRITISCHEN RÄTSELS
 
Der Akademiemitglied Kantorowitsch-Preis, die von der Russischen Akademie der Wissenscahften zur Förderung der Autoren von hervorragenden Arbeiten im Bereich der Theorie der wirtschaftsmathematischen Methoden gestiftet wurde, wurde im Jahre 2005 dem Doktor der Physik und Mathematik, Walerij Wassiljew (Institut für Mathematik) für Erforschungen zum Thema Koalitionsmechanismen der Gestaltung des wirtschaftlichen Gleichgewichts verliehen.
 
STEUERUNG DER EXPLOSIONSENERGIE
 
Mit dem Regierungspreis-2004 auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik wurde die Arbeit "Entwicklung und Einsatz der Technologie des Abbaus durch Explosion des Eisenerzens in den seismisch aktiven Regionen Sibiriens" ausgezeichnet, deren Autoren Forscher und Ingeneure aus verschiedenen Städten und Institutionen Russlands sind.
 
GANZES LEBEN ALS GEWALTSAME AUFKLÄRUNG
 
Am 9. April 2005 würde Akademiemitglied Anatolij Rshanow 85 Jahre alt. Sein ganzes Leben war mit der Leningradfront verbunden.
 
LEBEN ALS HELDENTAT
 
Akademiemitglied Michail Woronkow vollbrachte keine Heldentaten. Aber sein ganzes Leben musste er eine schwierige Spur des Kriegs überwinden und diente der Wissenschaft, was dem Vaterland große Ehre brachte.
 
ZENTRUM FÜR FOTOCHEMISCHE ERFORSCHUNGEN: VERSUCHUNGSZEIT FING AN
 
Genau vor 2 Jahren berichtete unsere Zeitung über den längst erwarteten Sieg der Wissenschaftler aus Sibirien: seit dem April 2003 funktioniert der Freielektronenlaser, an dem über 10 Jahre gearbeitet wurde. Heute fing das Zentrum für fotochemische Erforschungen mit wissenschaftlichen Experimenten an.
 
PROBLEME DER ENTWICKLUNG VON NANOTECHNOLOGIEN
 
Der Rundtisch zum Thema "Probleme der gesetzgebenden Regulierung und Staatspolitik zur Entwicklung der Nanotechnologien in der Russischen Föderation" wurde am 31. März 2005 vom Ausschuss des Föderationrats für Wissenschaft, Kultur, Bildung, Gesundheitswesen und Umweltschutz durchgeführt.
 
ZENTRUM FÜR NEUE MEDIZINISCHE TECHNOLOGIEN: NACHHALTIGE ENTWICKLUNG
 
Schon seit 5 Jahren funktioniert in Nowosibirsker Akademgorodok das Zentrum für neue medizinische Technologien.
 
VON PHILOSOPHISCHEN SCHULEN BIS RUSSISCHEN KONGRESS
 
Für die rusische Philosophie ist ihre nahe Zukunft das wichtigste Problem.
 
ENERGETIKSYSTEM DER ZUKUNFT
 
Probleme der Entwicklung der Energetik wurden bei der wissenschaftlichen Tagung diskutiert, die Ende Februar in Nowosibirsk stattfand. Dabei hielt der Direktor des Instituts für Energetiksysteme, korrespondierendes Akademiemitglied Nikolaj Woropaj, einen großen Vortrag.
 
FERMENTE, DIE DNA SYNTHETISIEREN, UND DEREN ERFORSCHER
 
Errungenschaften im Bereich der Molekularbiologie gewinnen in der ganzen Welt immer mehr an Interesse. Das Laboratorium für bioorganische Fermentenchemie, an dessen Spitze die Doktorin der Chemie, Prof. Olga Lawrik aus dem Institut für chemische Biologie und Grundlagenmedizin steht, leistete eine großen Beitrag zur Erforschung des Mechanismus der DNA-Synthese und -Reparation.
 
IN IRKUTSK KANN EIN IT-ZENTRUM GEGRÜNDET WERDEN
 
KOSMONAUTIK: JAHRESERGEBNISSE
 
Am 12. April 1961 überwand der junge Oberleutenant mit einem netten Lächeln, Jurij Gagarin, die Fesseln der Anziehungskraft der Erde. Sein Flug um die Erde dauerte nur 108 Minuten. Seitdem gilt der 12. April als der Anlaß, eine Bilanz im Bereich der Kosmonautik zu ziehen sowie neue Aussichten zu bestimmen.
 
TRADITION DER INNOVATIONEN
 
Das heutige Bildungssystem Russlands das auch ein Grund für unseren nationalen Stolz ist, besteht seit dem vorigen Jahrhundert. Dabei sollte man nicht vergessen, dass der Weg zur heutigen Schule und Hochschule nicht harmlos war: der Prozess wurde mit der Zerstörung des Bildumgssystems des alten Zarenrusslands durch den 20-jährigen Zeitraum der oft tragischen Veränderungen begleitet.
 
STUDENTENWELTMEISTERSCHAFT IM PROGRAMMIEREN
 
Es ist schwer, die Oberliga zu erreichen, aber es ist noch schwierieger, dort bleiben zu können. Die Mannschaft der Staatsuniversität Nowosibirsk im Programmieren schaffte das.
 
ROLLE DER GEWERKSCHAFT UNTER DEN BEDINGUNGEN DER MODERNISIERUNG
 
Mitte März fand Berichterstattungskonferenz des Vereinigten Gewrkschaftskomitees des Wissenschaftszentrums Nowosibirsk statt.
 
INTELLIGENZ-INSEL IM RESSOURCENOZEAN
 
Am 8. April fand in Berlin, in der Vertretung des Bundeslads Niedersachsen die Präsentation des Tomsker Gebiets statt.
 
ERDINNERE UNTER DEM GESETSCHUTZ
 
Seit dem Herbst vorigen Jahres wurden Änderungen des Gesetzes "Über Erdinnere" in Massenmedien intensiv besprochen besonders nachdem Präsident Putin in seiner Haushaltsbotschaft dieses Gesetz als einen der Schwerpunkte genannt hatte.
 
"FORBES" ÜBER RUSISCHE WISSENSCHAFTSSTÄDTE
 
ZUKUNFT GEHÖRT DER WELTRAUMTECHNIK
 
Jedes Jahr verbrennen in Russland Millionen ha Wald, was natürlich sehr schlimm für die Erde und deren Bewohner ist. Im Zusammenhang damit scheint der Analytische Umschau "Satellitenmonitoring der Waldbrände in Russlands. Ergebnisse. Perspektiven. Probleme" besonders aktuell zu sein.
 
ZUM VORSITZENDEN DES REKTORENRATS GEWÄHLT
 
Der Rektor der Nowosibirsker Technischen Universität, Nikolaj Pustowoj, wurde zum Vorsitzenden des Rates der Rektoren der Hochschulen des Nowosibirsker Gebiets gewählt.
 
NOWOSIBIRSKER INTEL-FORUM FÜR PROGRAMMENTWICKLER
 
findet am 27. April 2005 statt.
 
BUSINESS-FORUM IN AKADEMGORODOK
 
Ende März fand im Sowjerskij Rayon der Stadt Nowosibirsk auf Initiative von Geschäftsleuten und mit der Unterstützung des Oberhaupts der Administration, A. Gordiennko das Businessforum Akademgorodoks statt.
 
BILDER DER EHRENMITGLIEDER DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (XIX. JAHRHUNDERT)
 
Materialien über den Mahler Alexander Warnek (1782-1843).
 
DRITTE REINKARNATION
 
Unter den Fotos unseres Fotokorrespondenten, Wladimir Nowikow, entdeckte ich gleich ein Bild, in dem mein alter Freund, Eduard Nechanewitsch neben einer seltsamen Anlage und dazu mit Kopfhörern abgebildet ist.
 
VAKANZEN
 
WERBUNG
 
IN MEMORIAM