Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 4 (2290) Januar 2001
NACHRICHTEN
 
 
WISSENSCHAFTLICHE AKTIVITAETEN DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG IM FEBRUAR
 
 
WAS GESCHIEHT IM ZELLENKERN?
 
Das ganze XX. Jahrhudert versuchten Genforscher aus aller Welt, diese Frage zu beantworten. Ihren Beitrag dazu leisteten auch die drei Forscher aus dem Institut fuer Zytologie und Genetik: korrespondierendes Akademiemitglied I. Shmulew, Doktor E. Beljaewa und Doktor V. Semeschin. Am Vorabend des neuen Jahres wurden sie mit einer angesehenen biowissenschaftlichen Auszeichnung dem N. Kolzow-Preis gewuerdigt.
 
ZUR LOESUNG VON UMWELTPROBLEMEN...
 
Eine Gruppe von Fachleuten aus dem Institut fuer Oelchemie in Zusammenarbeit mit dem Sibirischen Chemiewerk und mit der Tomskneft AG loesten erfolgreich einige Umweltprobleme. Die Wissenschaft hat die Ideen vorgeschlagen, die leicht realisierbar sind. Eine dieser Ideen besteht darin, bei der Erdoelgewinnung Abfaelle der Fluor-Produktion im Sibirischen Chemiewerk zu nutzen.
 
EIN HALBES JAHRHUNDERT IN WISSENSCHAFT...
 
Am 27. Januar 2001 wurde die leitende wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts fuer Bodenfrostkunde, Doktorin der Geologie sowie verdiente Wissenschaftlerin der Russischen Foederation und der Republik Sakha (Jakutien), Nina ANISIMOWA, 80 Jahre alt.
 
ER SUCHT IMMER NACH NEUEN AUFGABEN...
 
Doktor Newinskij gehoert zur Zahl der Wissenschaftler, die noch lange die Entwicklung der physikalisch-chemischen Biologie nicht nur in Novosibirsker Akademgorodok, sondern auch in ganz Russland bestimmen werden. So meint Akademiemitglied Dmitrij Knorre.
 
KUENSTLICHER INTELLEKT IN WISSENSCHAFTLICHEN ERFORSCHUNGEN
 
Das Thema "Kann die Maschine denken?" wird in Massenmedien seit langem nicht mehr besprochen. Skeptiker erwarten nicht mehr, dass Vorhersagen von Enthusiasten in Erfuellung gehen. Aber die Enthusiasten schritten allmaehlich zu ihrem Ziel fort, und viele Tatsachen bestaetigen, dass sie auf dem richtigen Weg sind...
 
RAETSEL DER "NOERDLICHEN SPHINX"
 
In Jakutien dauern die Erforschungen auf dem Gebiet der Bodenfrostkunde schon 60 Jahre. Die raetselhafte "Noerdliche Sphinx" Bodenfrost kennen Leite schon seit dem XIX. Jahrhundert. Streben danach, Raetsel des Bodenfrostes zu loesen, wird durch die wissenschaftlich-technische Entwicklung motiviert.
 
LETZTE PROMOTIONEN IM JAHRE 2000
 
An den letzten Dezembertagen wurden in der wissenschaftlich-technischen Staatsbibliothek 5 Doktorarbeiten geprueft. Im Zeitraum zwischen 1996 und 2000 verteidigten da insgesamt 24 Nachwuchswissenschaftler ihre Dissertationen.
 
TELETESTING-2001
 
Das Zentrum fuer Testen "Geisteswissenschaftliche Technologien" an der Staatsuniversitaet Moskau entwickelt das Programm der allgemeinen einheitlichen Pruefungen, die zugleich als Schulabschlusspruefungen und als Aufnahmepruefungen in die Hochschulen gelten sollen.
 
GROSSBRITTANIEN BEWILLIGTE MENSCHENKLONEN
 
Grossbrittanien wurde das erste Land in der Welt, wo Menschenklonen legal ist.
 
DEM AESKULAP AUF DEM FUSS FOLGEND...
 
Genmanipulationen mit dem Intellekt. Rolle des Optimismus und Pessimismus im Erhalten der seelischen Gesundheit.
 
VAKANZEN
 
 
"SIBAKADEMBANK" INFORMIERT
 
 
SO RAN-SCHWIMMBAD LAEDT EIN
 
 
JUNGE BERGSKIER: ERFOLGREICHER START
 
 
 
ZUM GEDENKEN DES KAMERADEN
 
Valentina Bogdanowa (19272001)
 
Beileidschreiben