Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 28-29 (2514-2515) Juli 2005
NACHRICHTEN
 
EHRE UND ACHTUNG
 
Direktor des Instituts für allgemeine und experimentelle Biologie, Doktor der Biologie, korrespondierendes Aademiemitglied, Prof. Wladimir Korsunow wurde Ehrentitel "Ehrenbürger der Republik Burjatien" verliehen.
 
GLÜCKWÜNSCHE FÜR JUBILAR
 
Am 26. Juli wurde der Berater der Akademie der Wissenschaften Russlands, Akademiemitglied W. Nakorjakow 70 Jahre alt.
 
SINN FÜR RICHTUNG
 
Interview von Akademiemitglied Wladimir Nakorjakow.
 
MEHR NEGATIVES ALS POSITIVES...
 
Der runde Tisch zum Thema "Reform der russischen Wissenschaft: Positives und Negatives für Wissenschaftkomplex Tomsk" fand im Rahmen der Internationale Filmfestspiele "Vernunft XXI. Jahrhundert" statt.
 
VORBEUGEN, SCHÜTZEN, NEGATIVE FOLGEN REDUZIEREN
 
Während einer Woche, vom 11. bis zum 15. Juli fand in Nowosibirsker Akademgorodok die internationale Tagung "Hydrologische Extremerscheinungen: neue Sicherheitskonzeptionen" statt.
 
TAGUNG ZU PROBLEMEN DER CHEMISCHEN BIOLOGIE
 
Vom 2. bis zum 8. Juli fand in Nowosibirsker Akademgorodok die angesehene internationale Konferenz "Chemische Biologie" statt, deren Hauptorganisator das Institut für chemische Biologie und Grundlagenmedizin war.
 
SCHULE ZU PARALLELEN RECHNUNGEN
 
Im Institut für Rechentechnologien fand die II. Russisch-Deutsche Schule für parallele Rechnungen statt.
 
SIBIRISCHE INNOVATIONSPROJEKTE
 
Auf Einladung des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung nahm die Delegation der Sibirischen Abteilung der AdWR vom 14. bis zum 16. Juni an der Ausstellung "Russische Innovationsprojekte" teil, die im Rahmen der IX. Internationalen wirtschaftlichen Tagung in Sankt Petersburg stattfand.
 
BEIM WARTEN AUF DEVISENINLÄNDER...
 
In der Administration des Gebiets Nowosibirsk fand eine Beratung zur Errichtung der Sonderwirtschaftszone statt.
 
ALTAI ALS GEBIET VON BESONDERER BEDEUTUNG
 
Am 12. / 13. Juli fand auf Initiative der Administartion und des Vereins der Unternehmer der Region Altai, unter der aktiven Beteiligung des Europarats, des Auswärtigen Amts der Russischen Föderation und des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung die Konferenz "Internationale und Außerwirtschaftliche Beziehungen der Regionen der Russischen Föderation" statt. Etwa 100 Fachleute besprachen Besonderheiten der sozialwirtschftlichen Entwicklung der Region Altai und der Grenzzusammenarbeit mit Kasachstan, China und der Mongolei.
 
STRUKUTR DER FLAMME UNTERSUCHEND
 
Vom 11. bis zum 14. Juli fand in Nowosibirsk das V. Internationale Symposium zur Flammenstruktur statt.
 
BEITRAG EINES WISSENSCHAFTLERS ZUR SICHERHEIT DES LANDES
 
Das Präsidium der Akademie der Wissenschaften traf eine Entscheidung über die Verewigung des Andenkens an Akademiemitglied Sergej Christianowitsch, indem das Instiut für theoretische und angewandte Mechanik mit seinem Namen benannt wurde. Akademiemitglied Christianowitsch war der Begründer und erste Direktor des Instituts. Der Wissenschaftler leistete einen großen Beitrag zu Hydro- und Aerodynamik, Theorien der Filtration und der Plastizität, Mechanik von Gesteinen und umwelfreundlicher Energetik. Im Jubiläumsjahr des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg sind unsere Leser daran zu erinnern, dass Akademiemitglied Christianowitsch während seiner Arbeit im Institut für Aerohydrodynamik einen großen persönlichen Beitrag zum Sieg geleistet hatte.
 
INTERESSANTES LEBEN VON AKADEMIEMITGLIED TSCHERSKIJ
 
"Akademiemitglied des Nordens" heißt eine dokumentarisch-biographische Erzählung über Nikolaj Tscherskij, die von A. Basaljan geschrieben wurde und erschien vor kurzem im Verlag "Pljarnyj Krug" (Moskau).
 
ALS IN KUSBASS ENGLISCH GESPROCHEN WORDEN IST...
 
Die Geschichte darüber, wie Arbeiter aus verschiedenen Ländern zusammen die neue sozialistische Stadt errichteten, rzählt man im Kemerower Museum "Krasnaja Gorka".
 
GROSSZÜGIGES GESCHENK DER FAMILIE DES MALERS
 
Die Kunstsammlung des Hauses der Wissenschaftler in Nowosibirsker Akademgorodok wurde durch eine Serie von graphischen Bildern von Wissenschaftlern der Sibirischen Abteilung bereichert, die von Volkskunstler Russlands Iwan Titkow geschaffen wurden.
 
WIE KANN MAN IN AKADEMGORODOK EINE WOHNBAUGENOSSENSCHAFT GRÜNDEN
 
Mit der Einführung des neuen Wohnkodex der Russischen Föderation müssen die Besitzer von Wohnungen in den großen Wohnhäusern eines der durch das Gesetz vorgesehenen Verfahren der Verfügung eigenes Eigentums wählen.
 
ÜBER DIENSTEINFAMILIENHÄUSER DER SA AdWR
 
Beschluss des Präsidiums der SA AdWR Nr.176 vom 10.06.2005.
 
MIETSPROBLEME
 
Die ganze Woche vom 11. bis zum 17. Juli versuchten einige Leute nebem dem Gebäude des Präsidiums der SA AdWR die Unterschriften gegen die Erhöhung der Miete in Akademgorodok zu sammeln.
 
VÖGEL-SÄNGER
 
Nowosibirsker Akademgorodok ist auch dadurch bekannt, dass es hier viele Park-und Waldanpflanzungen und versumpfte Gebüsche gibt Zuhause vieler Singvögel.
 
FEST DES GROSSEN TENNIS
 
In Nowosibirsker Akademgorodok fand das 13. Tennisturnier "Akademtur" statt.
 
IN MEMORIAM