Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 11 (2297) März 2001
NACHRICHTEN
 
 
FINANZIELLE UNTERSTUETZUNG FUER NOVOSIBIRSKER GEISTESWISSENSCHAFTLER
 
In Novosibirsker Akademgorodok im Haus der Wissenschaftler fand eine Konferenz statt, auf der Resultate des Preisausschreibens 2000 "Russische Macht wird mit Sibirien und dem Eismeer anwachsen." auf dem Gebiet der Gestesswissenschaften besprochen wurden. Die Organisatoren des Preisausschreibens sind die Administration des Novosibirsker Gebiets sowie die Russische geisteswissenschaftliche Stiftung. Das Preisausschreiben war zum ersten Mal durchgefuehrt worden.
 
STAATSSTIPENDIAT
 
Konstantin Woltscho der Doktor der Chemie sowie Mitarbeiter des Woroshzow-Instituts fuer organische Chemie gehoert zur Zahl der jungen Wissenschaftler, die mit dem staatlichen Forschungsstupendium ausgezeichnet wurden.
 
SCHULE FUER JUGENDLICHE
 
Vom 2. bis zum 6. April findet in Novosibirsk die wissenschaftliche Konferenz fuer Jugendliche "Aktuelle Probleme der organischen Chemie" statt. Die Organisatoren der Konferenz sind das Novosibirsker Institut fuer organische Chemie, die Uralische Technische Universitaet (Ekaterinburg), das Institut fuer organische Synthese und die Staatsuniversitaet Novosibirsk (Lehrstuhl fuer organische Chemie).
 
JAPANISCHE SPRACHE: NICHT PAUKEN, SONDERN EIN FEST
 
An der Staatsuniversitaet Novosibirsk fand das erste internationale russisch-japanische Seminar zur Methodik des Japanischunterrichts. Die Organisatoren des Seminars waren die gesteswissenschaftliche Fakultaet und der Lehrsrtuhl fuer Orientalistik.
 
LIED UNTER STERNHIMMEL
 
Zur Zahl der Leute, die ihrer Sache fanatisch ergeben sind, gehoert auch Maria DERGATSCHOWA, die Doktorin der Biologie, fuehrende Mitarbeiterin des Instituts fuer Bodenkunde und Agrarchemie, das Mitglied der russischen Akadeemie der Naturwissenschaften.
 
VON IDEEN BIS RESULTATE
 
Am 20. Maerz wurde Alexander Semjonow, der Doktor der technischen Wissenschaften, stellvertretende Vorsitzende des Praesidiums des Burjatischen Wissenschaftszentrums, Leter der Physikabteilung, Leiter des Laboratoriums fuer Elektrophysik, Professor der Burjatischen Staatsuniversitaet sowie der Verdiente Wissenschaftler der Republik Burjatien, 50 Jahre alt.
 
BLUETEZEIT DER SCHOEPFERISCHEN TAETIGKEIT...
 
Der Doktor der Chemie, Wladimir Gawrilow, ist 50 Jahre alt geworden.
 
HAERTETEST
 
Spezialisten aus Irkutsk beschaeftigen sich mit den Haupttendenzen der Entwicklung der Energetik in der Welt, in Russland und in Sibirien. Sie haben auch viel getan, damit der sibirische Energiekomplex die schwierigen Reformzeiten ueberleben konnte...
 
ER HAT VIEL GUTES GETAN...
 
Es tut uns leid, ueber Alexander Soktoew in der Vergangenheit zu sprechen, aber schon seit 3 Jahren leben wir ohne ihn... Herr Soktoew, das korrespondierende Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften, der erste Direktor des Instituts fuer Philologie, war ein hervorragender Wissenschaftler. Am 23. Februar waere er 70 Jahre alt geworden...
 
HERVORRAGENDER MENSCH
 
Am 27. Februar fand im Institut fuer Buddismus, Tibetkunde und Mongolistik eine offene Sitzung des Wissenschaftsrates statt, die dem 70-jaehrigen Jubilaeum des Verdienten Wissenschaftlers der Russischen Foederation und der Republik Burjatien, korrespondierenden Akademiemitglieds, Alexander Soktoew, gewidmet wurde. An der Sitzung beteiligten Mitglieder des Wissenschaftsrates, des Instituts fuer Buddismus, Tibetkunde und Mongolistik, Wissenschaftler des Burjatischen Wissenschaftszentrums sowie Verwandte von Herrn Soktoew.
 
NEUES DIAGNOSTIKZENTRUM
 
In unserer Zeitung (Ausgabe 7) wurde der offizielle Brief der Mitarbeiter der Zentralklinik an das SO RAN-Praesidium anlaesslich des neuen Diagnostikzentrums veroeffentlicht. Haptfrage: Warum bekommt dieses Zentrum ein neues Gebaeude bei dem Mangel an Raeumlichkeiten und im Rahmen des gesamten wirtschaftlichen Niedergangs der Klinik?
 
WIE KANN MAN MISSERFOLG VERMEIDEN?
 
Ueber Schwierigkeiten, die mit der Gruendung des Diagnostikzentrums verbunden sind, erzaehlt der Direktor des Novosibirsker Instituts fuer bioorganische Chemie, Akademiemitglied Valentin WLASOW.
 
FRUEHJAHR 2000: IST DAS EIS GEBROCHEN?
 
Die Wirtschaftssituation in unserem Land ist immer noch nicht stabil: Nach dem wirtschaftlichen Aufstieg folgen der Rubelkollaps und die Revision des schon akzeptierten Haushaltes... Unser Korrespondent Peter Danilovzew hat ueber Perspektiven der russischen Wirtschaft mit Professor Grigorij CHANIN einem bekannten sibirischen Experten gesprochen.
 
UNEINGELOESTE ERFINDUNG
 
In den 90-er Jahren blieben im Institut fuer theoretesche und angewandte Mechanik nur 500 Mitarbeiter: frueher hatten da 950 Personen gearbeitet. Aber das Institut war wohl die einzige wissenschaftliche Einrichtung in Akademgorodok, wo die Loehne bzw. Gehaelter regelmaessig ausgezahlt werden. das war ein Verdienst des Direktor des Instituts, korrespondierenden Akademiemitglieds W. Fomin. Es gab eine Hoffnung, dass diese Schwierigkeiten voruebergehend sind. Ploezlich ging es das Geruech, dass V. Sweginzew mit seinen Kollegen eine Graupenmuehle fuer Buchweizen entwickelt hat. Warum fuer Buchweizen?
 
KOOPERATION
 
2 Wochen lang weilte an der Polytechnischen Universitaet Tomsk eine Delegation aus der technologischen Hochschule Schinjan (China), an deren Spitze der Praesident der Hochschule, Tsja Tschunde, stand. Die Delegation bestand aus 11 Personen: Das waren Professoren, leitende wissenschaftliche Mitarbeiter und Ingenieure. Das Hauptziel des Besuchs war das Abkommen ueber die Zusammenarbeit zwischen den beiden Hochschulen auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik.
 
WISSENSCHAFT: NACHRICHTEN
 
 
ERSCHIEN EWENKISCH-RUSSISCHES WOERTERBUCH
 
 
BUECHERAUSSTELLUNGEN IM MAERZ
 
Im Marz beteiligt das "Wissenschaftliche Buch" (Institut fuer diskrete Mathematik und Informatik des Bildungsministeriums der RF) an 2 Buecherausstellungen: "Buecher Russlands2001" (Moskau) und an einer Buecherausstellung in London.
 
ZWISCHEN POLEN
 
Im Jahre 2000 erschien in Novosibirsk die neue Sammlung "Zwischen Polen" eines bekannten Journalisten Rolen NOTMAN.
 
VAKANZEN
 
 
UNSER GAERTEN NACH DEM WINTER
 
Der Schnee schuetzt Gaerten vor Froesten aber im Maerz kann der Schnee Baeume beeintraechtigen. Der Schee schuetzt auch die Nagetiere, die die Baumrinde zernagen. Man soll Gartenrevisionen machen...