Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 13 (2299) April 2001
AM 1. APRIL IST DER TAG DES GEOLOGEN
 
 
MINERALIEN: GEHEIMNISSE IHRER GEBURT UND IHRES LEBENS
 
Der Laborleiter im Institut fuer Geochemie und Doktor der Chemie, Wladimir Tausohn ,der Autor dieses Artikels, ist ein bekannter Fachmann auf dem Gebiet der theoretischen und experimentellen Mineralogie und Geochemie damit beschaeftigt er sich schon seit 30 Jahren. Seine Arbeit "Theoretische Aspekte und Technologie der Silizium-Schmelzung", die er in Kooperation mit seinen Kollegen geschrieben hatte, wurde 1995 mit dem Regierungspreis ausgezeichnet, und im Jahre 1999 wurde die kollektive Monographie "Geochemie des Festkoerpers" mit einer Medaille und mit einer Urkunde der Russischen mineralogischen Gesellschaft geehrt.
 
SEISMISCHE WELLE IM RAHMEN DER STRAHLENMETHODE
 
Anton Dutschkow, der Nachwuchswissenschaftler fuer gerade und Rueck-Aufgaben in der Geophysik des Instituts fuer Geophysik gehoert zur Zahl der jungen begabten Wissenschaftler, die mit dem staatlichen Wissenschaftsstipendium ausgezeichnet wurden. Heute ist Anton der Gast unserer Zeitung.
 
"WARTERAUM" VON AKADEMGORODOK
 
Das Zentrale Sibirische Geologiemuseum im Vereinten Institut fuere Geologie, Geophysik und Mineralogie ist ein richtiger "Warteraum" von Akademgorodok...
 
HAERZLICHE GLUECKWUENSCHE!
 
Der Praesident der Akademie der Republik Sacha (Jakutien) und das Korrespondierende Mitglied der Russischen Akademie, Wasilij Filippow, wurde 50 Jahre alt.
 
KEINEN SINN, VOR DER GUTEN WISSENSCHAFT ZU FLIEHEN...
 
Doktor der Physik und Mathematik Serguej Dsuba, der stellvertretende Direktor des Instituts fuer chemische Kinetik und Brennen, Leiter des Lehrstuhls fuer chemische und biologische Physik an der Staatsuniversitaet Novosibirsk wurde am 31. Maerz 50 Jahre alt.
 
GUTE IDEE VON DOKTOR BELITSCHENKO
 
Jubilaeum der leitenden wissenschaftlichen Mitarbeiterin des Instituts fuer Erdkrueste, Doktorin der Geologie und Mineralogie Valentina BELITSCHENKO.
 
DEM BODEN NICHT SCHADEN!
 
Nadeshda ABASCHEWA ist die erste Agrochemikerin Doktorin der Biologie in Transbaikalien. Seit 40 Jahren beschaeftigt sie sich mit der Agrarchemie des Bodens. Und jetzt feiert sie ihr Jubilaeum...
 
WIR GRATULIEREN!
 
Das Praesidium und Wissenschaftler der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie gratulieren den Mitarbeitern des Sibirischen Instituts fuer Physiologie und Biochemie der Pflanzen zum Jubilaeum das Institut wurde vor 40 Jahren gegruendet!
 
GENENGINEERING: MYTHEN UND WIRKLICHKEIT
 
Das Thema "Genengineering" wird sehr intensiv in Massenmedien behandelt. Dabei wird in erster Linie nicht Vortele, sondern Nachteile dieser Wissenschaft betont...
 
SITZUNG DES SO RAN-PRAESIDIUMS
 
 
STIPENDIEN VON POTANIN FUER BEGABTE STUDENTEN
 
 
VAKANZEN FUER STUDENTEN UND NACHWUCHSWISSENSCHAFTLER
 
Das Bildungs- und Wissenschaftszentrum "Molekulares Design und umweltfreundliche Technologien" an der Staatsuniversitaet Novosibirsk nimmt Studenten und Nachwuchswissenschaften auf, die sich im Direktstudium qualifizieren wollen.
 
GRUBEN, VOLL MIT GELD...
 
In der Westsibirischen Niederlassung des Institut fuer Forstwirtschaft wurde eine neue Methode zur Rekultivierung der Schlammgruben entwickelt, die schon seit 3 Jahren an allen Oelvorkommen der "Surgut-Oel-Gas" AG Anwendung findet mit der Genehmigung des Surguter Kreises des Chanti- Mansischen autonomen Bezirks.
 
AUS DEM WELTALL IN DEN STILLEN OZEAN
 
Am 23. Maerz fand die erfolgreiche Versenkung der Raumstation "Mir" im suedlichen Teil des Pazifischen Ozeans statt. In dieser beispiellosen Operation wurden die aerodynamische Charakteristiken der Raumstation fuer eine praezise Vorhersage der Flugbahn des Absteigs von der Bahn benutzt, die im Institut fuer theoretische und angewandte Mechanik berechnet wurden. Diese Aufgabe loesten junge Forscher Alexander Kaschkowskij und Gennadij Markelow die beiden sind Mitarbeiter des Laboratoriums fuer Rechenaerodynamik.
 
SIBIRISCHE OEKOLOGISCHE ZEITSCHRIFT
 
Erschien die erste im Jahre 2001 Ausgabe der "Sibirischen oekologischen Zeitschrift". Das Heft informiert ueber oekologische Probleme von Tieren.
 
JUGEND AUF DEM WEG ZUR NACHHALTIGEN ENTWICKLUNG
 
Vom 3. Bis zum 5. April fand im Krasnojarsker Wissenschaftszentrum die 2. Republikanische Konferenz "Jugend auf dem Weg zur nachhaltigen Entwicklung" zum Gedenken des Akademiemitglieds Valentin Koptjug statt. Die Organisatoren dieser Veranstaltung waren das Krasnojarsker Wissenschaftszentrum, der Rat der jungen Wissenschaftler bem Krasnojarsker Wissenschaftszentrum und die Krasnojarster staatliche paedagogische Hochschule.
 
NACHHALTIGE ENTWICKLUNG RUSSLANDS AUFGABE DER JUGENDLICHEN
 
Am 17. Maerz am 10. Jahrestag des Referendums ueber das Schicksal der UdSSR endete das Turnier zum Thema "Nachhaltige Entwicklung", an dem Mannschaften aus Schulen und Jugendklubs des Sovjetskij-Bezirks teilnahmen. Das Turnier wurde dem 70. Geburtstag von V. Koptjug gewidmet.
 
XXVI. SIBIRISCHE GEOLOGISCHE OLYMPIADE
 
Eine Woche vor dem Tag des Geologen (am 24. und am 25. Maerz) fand die XXVII. Sibirische geologische Olympiade statt. Ueber diesen Wettbewerb erzaehlt der Leiter des Jugendvereins "Junger Geologe".
 
AUS DER AMERIKANISCHEN GESETZGEBUNG...
 
Amis schreiben viele Gesetze und tun das sehr gern. Aber manchmal vergessen sie, dass die Gesaetze eigentlich der Wirklichkeit entsprechen sollen... Hier sind einige Auszuege aus der amerikanischen Gesetzgebung...
 
ZUM 1. APRIL!
 
Zeitung "Smechanik" des Instituts fuer theoretische und angewandte Mechanik.
 
"SONNE" IM KORB
 
Das ist der letzte Artikel ueber sibirische Apfelbaeume fuer private Gaerten.
 
TENNISTURNIER ZUM 8. MAERZ
 
Ein schoenes Geschenk bereiteten zum 8. Maerz der Tennisklub von Akademgorodok und Sportabteilungen des Hauses der Wissenschaftler und der SORAN-Verwaltung vor: an den Feiertagen fing das Tennisturnier "der 8. Maerz" an.