Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 23 (2309) Juni 2001
NACHRICHTEN
 
 
RUSSISCHE AKADEMIE STIFTET DEN KOPTJUG-PREIS
 
Beschluss des Praesidiums der Russischen Akademie der Wissenschaften.
 
ES KOMMT DIE ZEIT, SCHULDEN ZUERUECKZUZAHLEN
 
Am 9. Juni fand im Hause der Wissenschaftler die feierliche Sitzung des Praesidiums der Russischen Akademie der Wissenschaften, der Administration des Novosibirsker Gebiets sowie der Novosibirsker Stadtverwaltung, der wissenschaftlichen Oeffentlichkeit und der Hochschulen statt, die dem 70. Geburtstag von Akademiemitglied V.Koptjug gewidmet wurde.
 
JUBILAEUMSTELEGRAMME
 
 
JAHRE DES GROSSEN UMSCHWUNGS - AUSHALTEN UND SIEGEN
 
Waehrend der Arbeit im Amt des Vorsitzenden der Sibirischen Abteilung, V.Koptjug trat regelmaessig auf den Blaettern unserer Zeitung mit aktuellen wissenschaflichen und gesellschaftlichen Problemen, Ueberlegungen und Schlussfolgerungen sowie mit eigenen Vorschlaegen zur Loesung dieser Probleme auf. Heute bieten wir Ihnen einige Auszuege aus dieser Artikel, die oft auch bis heute aktuell sind.
 
SITZUNG DES SO RAN-PRAESIDIUMS
 
 
HAUPTPERSON IST WISSENSCHAFT SIBIRIENS
 
Als ein ausserordentliches Ereignis im Leben Transbaikaliens charakterisierten Zeitungen der Republik Burjatien die erste Ausstellung der Wissenschaftler der Sibirischen Abteilung, die Ende Mai in Ulan- Ude stattfand.
 
BERICHT UEBER WISSENSCHAFTLICHE ZUSAMMENARBEIT
 
Dienstreisen des Vorsitzenden der Sibirischen Abteilung, Akademiemitglied N.Dobretsow und eines der leitenden Mitarbeiter, W.Ermikow, in EU-Laender - nach Belgien, Frankreich, Deutschland (April 2001).
 
KANN SIBIRISCHE WISSENSCHAFT JAPANISCHE MACHT VERMEHREN?
 
Am 4. Juni wurde eine promonente Delegation - wissenschaftlich-technische Gruppe aus Japan gastgeberisch empfungen.
 
AUFRICHTIGE BEGEISTERUNG DER GAESTE
 
Auf dem Treffen mit der Delegation aus Japan im Institut fuer Zytologie und Genetik wurden nicht nur Probleme der Molekularbiologie und der transgenen Pflanze, sondern auch eine Moeglichkeit des Mamut-Klonens besprochen.
 
BEI CHEMIKERN
 
Einige Mitglieder der japanischen Delegation besuchten das Institut fuer anorganische Chemie, das durch langjaehrige Kontakte mit Japan bekannt ist. Im Institut befindet sich das "Japanische Haus", eine Vertretung des Zentrums fuer Nord-Westasien-Studien (Universitaet Tochoku).
 
WALDRESSOURCEN SIBIRIENS UND EFFIZIENZ IHRER BENUTZUNG
 
A. Suchodolow, der Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses der Administration des Irkutsker Gebiets.
 
NEUES BUCH VON HISTORIKERN AUS DER ALTAI-REGION
 
Die Geschichte der Heimatstadt kann die wahren Patrioten nicht kalt lassen. Das Buch "Barnaulsker Stadtsduma. 1877 - 1996. Dokumentensammlung" wurde von Historikern und Archivaren unter der wissenscahftlichen Redaktion des Professors der Altai-Universitaet, V. Skubnewskij. Trotz des grossen Interesses an den Machtorganen von Staedten Sibiriens bleibt dieses Buch die einzige Ausgabe von Dokumenten.
 
ZU QUELLEN DER MENSCHLICHEN KULTUR
 
Vom 28. bis zum 30. Mai fand in der Staatsuniversitaet Novosibirsk und in der staatlichen oeffentlichen wissenschaftlich-technischen Bibliothek eine wissenschaftliche Konferenz zum 35. Jubilaeum der archeographischen Arbeit in der Staatsuniversitaet Novosibirsk und in der Sibirischen Abteilung und zum Tag der slavischen Schrift. Auf der Konferenz wurden Probleme der archeographischen Untersuchungen in Sibirien und in anderen Regionen Russlands.
 
VERGANGENGEIT LEHRT JUNGERE GENERATION
 
Seit einem halben Jahr funktioniert in Irkutsk das Projekt "Vergangenheit lehrt jungere Generation", dessen Organisatoren die Fakultaet fuer Philologie und Journalistik an der Staatsuniversitaet Irkutsk, die oeffentliche Stiftung "Presse und Gesellschaft" sind - bei der Unterstuetzung des Instituts "Offene Gesellschaft". Dieses Projekt beschaeftigt sich mit der Studie des oeffentlichen Bewusstseins, der Menschenrechte und der Freiheit im Irkutsker Gebiet in den 80-er Jahren. Das war eine interessante Zeit, wann das gesellschaftlich-politische Leben unseres Landes fon dem Staatsleader abhaengte.
 
GLUECKLICHES LEBEN
 
In Akademgorodok gibt es wohl keine Person, die Wladimir Sasonow, den Leiter der Ophtalmologie-Abteilung in der 1. Zentralklinik, nicht kennt. Seine berufliche Taetigkeit dauert schon fast 40 Jahre.
 
SCHULREFORM IN AUSLAND
 
Diskussionen ueber Schulreformen werden heute in verschiedenen Laendern gefuehrt. Vorgelegene Massnahmen fallen zum Teil mit denen, die in Russland besprochen werden, gehen zum Teil auseinander. Man glaubt, dass Schueler aus Japan am meisten arbeiten: Sie haben die groessten Programme, die kuerzesten Ferien und bekommen viele Hausaufgaben.
 
KLEINER ORCHESTER GROSSER HOFFNUNG
 
Der Kinderorchester der Blasinstrumente aus der Musikschule Nummer 10 von Novosibirsker Akademgorodok kehrte aus Krasnojarsk zurueck, wo er an den internationalen Festspielen "Hoffnung-2001" beteiligte.
 
ZUM GEDENKEN DES WISSENSCHAFTLERS
 
Am 29. Mai im Alter von 73 Jahren starb einer der fuehrenden Geomechaniker Russlands, der fuehrende wissenschaftliche Mitarbeiter des Instituts fuer Bergbau, Doktor der technischen Wissenschaften, Professor Oleg Tschernow.
 
In memoriam