Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 50 (2336) Dezember 2001
NACHRICHTEN
 
EIN GLUECKLICHES NEUES JAHR!
 
Das SO RAN-Praesidium spricht seine Glueckwuensche aus.
 
FROHE WEIHNACHTEN!
 
 
MIT DEM PRAESIDENTENPREIS AUSGEZEICHNET...
 
Eine Gruppe von Lehrern und Wissenschaftlern aus Nowosibirsker Akademgorodok wurde mit dem Preis des Praesidenten der Russischen Foederation auf dem Gebiet der Bildung fuer die Werke zum Thema "Neue Richtungen zur Kooperation der Mittel- und Hochschule im Bereich der mathematischen Bildung (Innovationsausarbeitungen)" ausgezeichnet.
 
KOENIGIN DES MASCHINENBAUS
 
Vor kurzem wurde Anna Kowal, die Magistrantin an der Fakultaet fuer Maschinenbau der polytechnischen Universitaet Tomsk mit einer Medaille der Jugendwettbewerbs der Russischen Akademie der Wissenschaften auf dem Gebiet Mechanik, Maschinenbau und Steuerungsprozesse ausgezeichnet.
 
SICH MIT DEM JAHR 2001 VERABSCHIEDEND, DEM JAHR 2002 ENTGEGENGEHEND...
 
 
DIREKTOR HAELT DIE REDE...
 
Sergej Alekseenko, der Direktor des Kutateladse-Instituts fuer Waermephysik, das korrespondierende Akademiemitglied.
 
PREISTRAEGER HAELT DIE REDE...
 
Michail Atschasow, der leitende wissenschaftliche Mitarbeiter des Instituts fuer Kernphysik, Doktor der Physik und Mathematik.
 
ZEIT DER UEBERRASCHUNGEN
 
Swetlana Koslowa, die Doktorin der Physik und Mathematik im Institut fuer anorganische Chemie.
 
WIR WURDEN ZU EINEM "FREMDLAENDISCHEN" LABORATORIUM ...
 
Oleg Lomowskij, der Doktor der Chemie.
 
IN DIE ZUKUNFT MIT OPTIMISMUS
 
Andrej Gluschkow, der Doktor der medizinischen Wissenschaften, Leiter der Abteilung fuer Immunologie und Krebs im Wissenschaftszentrum Kemerowo.
 
WISSENSCHAFTLER MIT GEISTIGEM PREIS AUSGEZEICHNET
 
Auf den vor kurzem in Irkutsk stattgefundenen Lesungen, die dem Geistlichen Innokentij gewidmet war, wurde Rjurik Saljaew, das korrespondierende Akademiemitglied, der Direktor des Sibirischen Instituts fuer Physiologie und Biochemie der Pflanzen, mit einem Preis fuer hingebungsvolle Arbeit zur Entwicklung der Geistigkeit und der russischen Kultur ausgezeichnet.
 
KORRESPONDIERENDES AKADEMIEMITGLIED I.NESTEROW WURDE 70 JAHRE ALT
 
Das SO RAN-Praesidium spricht seine Glueckuwensche aus.
 
WELT DES BAIKALSEESS FUER JEDERMANN EROEFFNEN...
 
Der 60. Geburtstag von Wladimir Fialkow, dem Direktor des Baikal-Museums.
 
PROFESSOR ALEXANDER MARTSCHUK WURDE 50 JAHRE ALT
 
Das SO RAN-Praesidium spricht seine Glueckwuensche aus.
 
HERZLICHE GLUECKWUENSCHE ZUM GEBURTSTAG!
 
Am 30. Dezember 2001 wurde der bekannte russische Wissenschaftler, Direktor des Erschow- Instituts fuer Informatiksysteme, Doktor der Physik und Mathematik, Professor Alexander Martschuk 50 Jahre alt.
 
JUBILEUM VON RASCHID ACHMEROW
 
Raschid Achmerow begeht seinen 75. Geburtstag auf dem Arbeitsposten und hat den Ehrentitel des Fotochronisten der Sibirischen Abteilung verdient, weil er schon fast 50 Jahre die Kamera aus den Haenden nicht laesst, Alltag und Feste der sibirischen Wissenschaft fixierend.
 
"VATER DER JAKUTISCHEN DIAMANTEN"
 
Im Jahre 2001 waere korrespondierendes Akademiemitglied Michail Odinzow, der hervorragende sibirische Wissenschaftler-Geologe, Entdecker der jakutischen Diamanten, Begruender vieler Theorien auf dem Gebiet der Erforschung der Bodenschaetze, Leiter des groessesten in Ostsibirien Instituts, das am Anfang des Wissenschaftszentrums Irkutsk stand, 90 Jahre alt geworden.
 
MEINER LEHRERIN
 
Im Jahre 2001 waere Professor Alexandra Kuminowa, eine der hervorragenden russischen Botaniker, die Begruenderin des Laboratoriums fuer Geobotanik des Sibirischen botanischen Zentralgartens, Doktorin der Biologie, 90 Jahre alt geworden.
 
NEUE IDEEN UND TECHNOLOGIEN
 
Die Durchfuehrung in der Stadt Kemerowo der Aausstellungen "Chimmasch" und "Chimprodukt" wurde fuer Ausstellungsgesellschaft "Expo-Sibir" zu einer Tradition.
 
WUNDER KOENNEN SICH VERWIRLICHEN
 
Jeder von uns erwartet an der Schwelle zum neuen Jahres ein Wunder. Anhand meiner Erfahrung kann ich folgendes sagen: Wenn man nicht nur an die Wunder glaubt, sondern auch an ihnen arbeitet, koennen sie sich verwirklichen - obwohl nicht immer gleich. Ist es denn nicht das Wunder, wenn wir im korporativen Katalog, der mit vereinten Kraeften von Nowosibirsker Bibliotheken vor kurzem geschaffen wurde, ein beliebiges Buch momentan finden koennen, unabhaengig davon, in welcher Bibliothek es ist.
 
AKTUELLES PROBLEM
 
Das tuwinische Institut fuer komplexe Nutzbarmachung der Naturschaetze ist die einzige akademische Einrichtung in der Republik Tuwa. In diesem Institut sind die Wissenschaften vertreten, die auf die Durchfuehrung von angewandten und Grundlagenforschungen im Rahmen der Richtung "Zustand und Nutzbarmachung der Naturschaetze von Tuwa und Nachbarregionen von Zentralasien, Geooekologie der Natur und Gesellschaft" oirentiert sind.
 
ABENTEUER VON SIBIRIERN IN ITALIEN
 
Seit mehr als 4 Jahrhunderten war die Wissenschaft eine der wichtigsten Ursachen der Evolution der westlichen Zivilisation und der Foerderer der Wirtschaft. Aber ungeachtet dessen ist die Gesellschaft verwirrt und ueberrascht durch wissenschaftliche Entdeckungen des XX. Jahrhunderts, die genauso gefaehrlich wie nutzlich sind. Am Anfang des dritten Jahrtausends werden Probleme der wissenschaftlichen Suche durch Probleme der "PR-Wissenschaft" ergaenzt: Man muss die Gesellschaft lehren, den Nutzen der wissenschaftlichen Taetigkeit zu sehen.
 
SIBIRIEN. WISSENSCHAFT. PRESSE
 
Informationsquellen - ueberregionale und regionale Zeitungen (November - Dezember).
 
"BRILLANTHOCHZEIT"
 
Im Jahre 2001 begangen Sinaida und Michail Zapenko den 60. Jahrestag ihres Ehelebens bzw. die "Brillanthochzeit".
 
ZENTRUM FUER SCHAFFEN UND KULTUR
 
Vor 30 Jahren wurde in Irkutsker Akademgorodok der Jugendklub "Iskatel" eroeffnet.