Startseite
Archiv

Archives
Archives

Über die Zeitung
Der Chefredakteur:
presse@sbras.nsc.ru

Portal der SA der RAW

© "Wissenschaft in Sibirien", 2017
Wissenschaft in Sibirien

WOCHENZEITUNG DER SIBIRISCHEN ABTEILUNG
DER RUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (SA der RAW)
 
N 6 (2242) Februar 2000
Der Chefredakteur
 
 
NACHRICHTEN
 
 
ES LEBE DER JUBILAR!
 
Wladimir Jewsejewitsch Zujew ist ein Mann von Format - eine legendaere Persoenlichkeit. Wladimir Jewsejewitsch - der Gruender des Tomsker Wissenschaftszentrums und Forscher von Weltruf sowie Held der Sozialistischen Arbeit - beging am 31. Januar sein Jubilaeum. Gelehrtenkreise von Tomsk sowie Vertreter der staedtischen Verwaltung sprechen ihre Gluekwuensche aus.
 
WAHLEN DES VORSITZENDEN DES PRAESIDIUMS DES OMSKER WISSENSCHAFTSZENTRUMS UND DER LEITER DER SO RAN-INSTITUTE
 
Erlass des SO RAN-Praesidiums.
 
FINANZIERUNG DER SO RAN-EINRICHTUNGEN IM JAHRE 2000
 
1999 - zum ersten Mal waehrend der letzten Jahren - wurde die Sibirische Abteilung der Russischen Akademie in vollem Mass, und zwar in Bargeld, finanziert.
 
SERGUEI KOLESNIKOW AN DER SPITZE DES PARLAMENTSAUSSCHUSSES FUER WISSENSCHAFTSPOLITIK IN MEDIZIN
 
Das Akademiemitglied der Russischen Akademie der medizinischen Wissenschaften sowie der neugewaehlte Abgeordnete der Staatsduma, Serguei Kolesnikow, ist jetzt in der Gruppe "Volksdeputierten" - darueber informierte er unseren Korrespondenten. Serguej Kolesnikow gehoert zur Zahl der Abgeordneter, auf Initiative von denen diese Gruppe gegruendet wurde und er steht an der Spitze des Ausschusses fuer Wissenschaftspolitik auf dem Gebiet der Medizin.
 
BAIKALSKER ZELLSTOFFKOMBINAT: KONZEPTION DER WISSENSCHAFTLER GELOBT
 
Auf der letzten Sitzung des Verwaltungskommitees des Irkutsker Gebiets wurden Vorschlaege zur sozial-wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt Baikalsk und zur Umgestaltug des Baikalsker Zellstoffkombinats besprochen und akzeptiert. Diese Vorschlaege wurden von einer Forschungsgruppe ausgearbeitet, an deren Spitze die Leiterin der Abteilung fuer regionale Wirtschaft des Irkutsker Wissenschaftszentrums der Sibirischen Abteilung und Doktorin der Wirtschaftswissenschaften, Irina Dumowa, steht.
 
DER TAG DER RUSSISCHEN WISSENSCHEFT: ERFAHRUNGEN EINER GEMEINSAMEN TAETIGKEIT
 
Zum ersten Mal wird der Tag der russischen Wissenschaft in Novosibirsker Hochschulen und Universitaeten begangen. Anlaesslich dieses Festes wurden an der Sibirischen Universitaet fuer Verkehrswege einige Veranstaltungen durchgefuehrt.
 
MESOSKOPIK
 
Am Ende der 70-er - am Anfang der 80-er ereignete sich eine kleine Revolution in der Erforschung des kondensierten Zustands, infolgdessen erschien neben den allgemeinbekannten Termini "Mikroskopik" und "Makroskopik" ein neuer Begriff - "Mesoskopik".
 
SOZIALER AUFTRAG FUER SCHOENE HYAZINTHE
 
Im Institut fuer Zytologie und Genetik der Sibirischen Abteilung wurde mit der Hilfe einer schoenen tropischen Pflanze - Hyazinthe - eine neue Technologie zur Reinigung verschiedenartiger Abwaesser entwickelt.
 
AUF DEM WELTNIVEAU ABER WESENTLICH BILLIGER
 
Projekte des Instituts fuer optische Kontrolle.
 
OHNE EXPERIMENT IST WISSENSCHAFT WERTLOS
 
Am 3. Februar fand im Institut fuer Philisophie der "Runde Tisch" unter dem Namen "Wissenschaftskriterien" statt. Zur Zahl der Teilnehmer gehoerten die Akademiemitglieder L.Barkow und E.Krugljakow, das korrespondierende Akademiemitglied S.Gontscharow sowie die Doktoren B.Peschewitskij, W.Tselischew, W.Karpowitsch, W.Dijew und andere Vertreter der wissenschaftlichen Oeffentlichkeit. Diese Sitzung wurde anlaesslich eines Artikels des Vorsitzenden des oeffentlichen Ausschusses fuer Kampf gegen Pseudowissenschaft bei dem Praesidium der Russicshen Akademie der Wissenschaften, Akademiemitglieds E.Krugljakow organisiert.
 
ZUM 55-JAEHRIGEN JUBILAEUM DES SIEGES IM GROSSEN VATERLAENDISCHEN KRIEG
 
Am 4. und am 5. Mai findet in Omsk die 2. allrussische wissenschaftliche Konferenz "Sibirien: Beitrag zum Sieg im Grossen Vaterlaendischen Krieg" statt. Die Hauptorganisatoren der Konferenz sind die Verwaltung des Omsker Gebiets, die Staatsuniversitaet Omsk, die Omsker Niederlassung des Vereinten Instituts fuer Geschichte, Philologie und Philosophie.
 
IRKUTSKER GEBIET ERHOEHT SEIN RATING
 
Im Vergleich zu den anderen 18 Regionen, die zur Vereinigung "Sibirisches Abkommen" gehoeren, erhoehte das Irkutsker Gebiet sein Rating-Niveau im Jahre 1999 wesentlich und ist jetzt in der Tabellenspitze.
 
"SLAWISCHE EINHEIT"
 
Am 1. und am. 2. Februar fand in Omsk die internationale wissenschaftliche Konferenz "Slawische Einheit" statt, die dem 2000. Geburtstag des Christus gewidmet war.
 
EIN SCHRITT ZUR PROBLEMLOESUNG
 
Seit einem Jahr steht die Oekonomin Irina Dumowa an der Spitze der Abteilung fuer regionale sozial- wirtschaftliche Probleme bei dem Praesidium des Irkutsker Wissenschaftszentrums. Trotz aller Erwartungen waehlte Irina - der Zoegling der Novosibirsker wissenschaftlichen Schule sowie die Lenin-Stipendiatin - soziale und Umwelt-Erforschungen als Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen Interessen aus. Sie hat die richtige Wahl getroffen: In der letzten Zeit werden gerade diese Probleme immer aktueller.
 
VAKANZEN
 
 
PROMOTIONEN IM INSTITUT FUER FROSTBODEN-KUNDE
 
Einmal pro Jahr tagt der Dissertationsrat im SO RAN-Institut fuer Frostboden-Kunde. Ende 1999 promovierten 5 Bewerber - darunter 2 Doktoranden - im Fach "Angewandte Geologie , Bodenfrost- Kunde und Boden-Kunde".
 
WENN GEDAECHTNIS NACHLAESST...
 
Manchmal kann man sich nur sehr vage an den Geburtstag senes ersten Kindes erinnern, obwohl die Ereignisse eines Jubilaeums, das vor 10 Jahren begangen wurde, im Gedaechtnis sehr gut bleiben. Man denkt ans Gedaechtnis, wenn das Gedaechtnis selbst an sich erinnernt. In diesem Fall verweist man gewoehnlich auf Gedaechtnisluecken usw. Aber es gibt auch Forscher, die sich kompetent mit den Gedaechtnis-Problemen auseinandersetzen. Der verdiente Wissenschaftler der Russischen Foederation und Doktor der medizinischen Wissenschaften, Prof. Rostislaw Juljanowitsch Iljutschenko - sein Laboratorium im Institut fuer Physiologie beschaeftigt sich mit der Gedaechtnis-Regulation - bringt einige Informationen zu diesem Thema.
 
NACHRICHTEN DER WISSENSCHAFT
 
 
IN DATSAN - FUER GEDOPPELTE SEHEKRAFT
 
Im Jahre 1741 verabschiedete die Tsarin Elisawjeta Petrowna den Erlass, der die buddistische Konfession in Burjatien erlaubte. Danach wurde der erste Datsan aus Woilach in Khilgantuj gebaut. (Datsan - der buddistische Tempel in Burjatien).
 
INTERNET: KOSTENLOSER KAESE
 
 
RIA-NACHRICHTEN "RosBusinessConsulting"
 
 
FESTSPIELE
"I.S.Bach. Vorgaenger, Zeitgenossen und Nachfolger"
 
das Novosibirsker Haus der Wissenschaftler laedt ein.